Entscheidungen der Gerichte rund um Erbrecht, Pflichtteil, Testament, Vermächtnis und Erbschaft

Vater einer 14jährigen beantragt nach dem Tod der Mutter einen Erbschein als Alleinerbe seiner Frau – Für die minderjährige Tochter muss im Erbscheinverfahren ein Ergänzungspfleger bestellt werden!
OLG Brandenburg – Beschluss vom 19.10.2022 – 13 WF 53/22

In einer erbrechtlichen Angelegenheit am Landgericht darf nicht ein Einzelrichter, sondern es muss eine Kammer entscheiden!
Saarländisches OLG – Beschluss vom 18.10.2022 – 5 W 71/22

Späterer Erblasser setzt seinen Lebensgefährten durch Testament als Erben ein – Ist das Testament anfechtbar, wenn der Lebensgefährte vor dem Erbfall einen anderen Mann heiratet?
OLG Oldenburg – Beschluss vom 26.09.2022 – 3 W 55/22

Mutter setzt ihren Sohn im Testament als Erben ein – Muss der Sohn im Erbscheinverfahren eine Geburtsurkunde vorlegen?
OLG Köln – Beschluss vom 14.09.2022 – 2 Wx 190/22

Erhält ein Nachlasspfleger seine Vergütung aus dem Nachlass oder aus der Staatskasse?
OLG Zweibrücken – Beschluss vom 08.09.2022 – 6 W 49/22

Wie kann die Wirksamkeit einer Erbausschlagung im Grundbuchverfahren nachgewiesen werden?
OLG Zweibrücken – Beschluss vom 30.08.2022 - 3 W 61/22

Ehefrau erhält aus einer Lebensversicherung ihres verstorbenen Mannes 50.000 Euro – Beeinflusst diese Zahlung den Pflichtteil der Tochter?
Saarländisches OLG – Beschluss vom 05.08.2022 – 5 W 48/22

Ein Nachlassgericht muss sich im Abhilfeverfahren mit den Argumenten der Beteiligten auseinander setzen!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 04.08.2022 – 3 Wx 124/22

Erblasser behält sich bei lebzeitiger Schenkung einer Immobilie an einen Sohn ein Wohnrecht vor – Wie wirkt sich das auf die Pflichtteilsergänzung aus?
OLG München – Endurteil vom 08.07.2022 – 33 U 5525/21

Verfassungsgerichtshof des Freistaates Sachsen weist in einer Erbscheinsangelegenheit eine Verfassungsbeschwerde als unzulässig zurück!
VerfGH Sachs – Beschluss vom 16.06.2022 – Vf. 70-IV-21

Erblasser besitzt 16 Immobilien im Ausland und erhält zu Lebzeiten Sozialhilfe – Die Erben müssen die Sozialhilfe komplett zurückzahlen!
SG München – Endurteil vom 09.06.2022 – S 46 SO 186/20

BGH ordnet einem Kläger keinen Notanwalt bei – Die Klage des vorgeblichen Erben ist aussichtslos!
BGH – Beschluss vom 25.05.2022 – IV ZR 48/22

Klagen in Zusammenhang mit einer Erbschaft können bei dem Gericht anhängig gemacht werden, bei dem der Erblasser seinen Gerichtsstand hatte!
OLG Schleswig – Beschluss vom 06.05.2022 – 2 AR 7/22

90jähriger schenkt einer wesentlich jüngeren Bekannten während eines Krankenhausaufenthaltes zwei Grundstücke – Kann dieser Vorgang rückgängig gemacht werden?
BGH – Urteil vom 26.04.2022 – X ZR 3/20

Jeder Miterbe ist verpflichtet, an einer ordnungsgemäßen Verwaltung des Nachlasses teilzunehmen!
OLG Düsseldorf – Urteil vom 22.04.2022 – 7 U 193/20

Nacherbenvermerk im Grundbuch soll gelöscht werden – Grundbuchamt hat sämtliche möglichen Nacherben von Amts wegen zu ermitteln!
OLG Hamm – Beschluss vom 22.04.2022 – 15 W 76/22

Die Mutter soll nach dem Tod des Vaters Alleinerbin werden – Die Kinder schlagen das Erbe aus – Der Plan geht nicht auf!
OLG Hamm – Beschluss vom 21.04.2022 – 15 W 51/19

Erben können trotz BGH-Urteil zu unzulässigen Banken-AGBs keine Kontoführungsgebühren für Konto des Erblassers zurückfordern!
AG Gießen – Urteil vom 07.04.2022 – 38 C 337/21

Erblasserin verteilt in ihrem Testament Wertpapiere im Wert von 780.000 Euro auf sechs Vermächtnisnehmer – Zum Todestag weist das Wertpapierdepot nur noch einen Wert von 101.000 Euro auf! Welche Rechte haben die Vermächtnisnehmer?
OLG Frankfurt am Main – Urteil vom 05.04.2022 – 10 U 200/20

Erblasserin verteilt in ihrem Testament ihr „vorhandenes Bargeld“ – Sind damit nur Scheine und Münzen gemeint oder auch Bankguthaben?
OLG München – Beschluss vom 05.04.2022 – 33 U 1473/21

Wann müssen Beschränkungen des Testamentsvollstreckers in einem Testamentsvollstreckerzeugnis angegeben werden?
OLG Brandenburg – Beschluss vom 04.04.2022 – 3 W 107/21

Vermächtnisnehmer will Einsicht in Nachlassakte nehmen – Gericht verweigert die Akteneinsicht!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 04.04.2022 – 3 Wx 86/21

Erblasser verteilt in seinem Testament diverse Immobilien an verschiedene Personen – Wer ist Erbe geworden?
OLG Saarbrücken – Beschluss vom 30.03.2022 – 5 W 15/22

Muss der Ersatznacherbe der Löschung eines Nacherbenvermerkes im Grundbuch zustimmen?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 24.03.2022 – 3 Wx 130/20

Die Anfechtungserklärung einer Erbausschlagung muss im Original innerhalb der Anfechtungsfrist beim Nachlassgericht eintreffen!
OLG Bamberg – Beschluss vom 21.03.2022 – 2 W 35/21

Pflichtteilsberechtigter kann neben einem notariellen Nachlassverzeichnis kein privates Nachlassverzeichnis mehr fordern!
OLG Celle – Urteil vom 17.03.2022 – 6 U 67/21

Klage auf Feststellung der Unwirksamkeit einer Enterbung ist unzulässig!
OLG Celle – Urteil vom 17.03.2022 – 6 U 63/21

Lebensversicherung: Erbe verliert Wettlauf gegen Bezugsberechtigte!
OLG Saarbrücken – Urteil vom 02.03.2022 – 5 U 64/21

Steht für ein Grundstück der falsche Eigentümer im Grundbuch? Grundbuchkorrektur wirft Probleme auf!
Saarländisches OLG – Beschluss vom 25.02.2022 – 5 W 11/22

Ehepaar will sein gemeinsames Testament aus der amtlichen Verwahrung zurück haben – Das Nachlassgericht verweigert die Herausgabe!
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 24.02.2022 – 14 W 6/22

Notar beurkundet einen Erbvertrag und wird in gesondertem Testament als Testamentsvollstrecker eingesetzt!
BGH – Beschluss vom 23.02.2022 – IV ZB 24/21

Notarieller Erbvertrag von Eheleuten enthält Scheidungsklausel – Grundbuchamt fordert von der Ehefrau nach dem Tod des Ehemannes einen Erbschein zum Nachweis des Erbrechts!
BGH – Beschluss vom 17.02.2022 – V ZB 14/21

Ein Erbscheinsantrag wird kostenpflichtig zurückgewiesen – Muss die unterlegene Partei die Anwaltskosten der anderen Beteiligten tragen?
OLG München – Beschluss vom 16.02.2022 – 31 Wx 66/21 Kost

Freund der Familie soll laut Testament ein Hausgrundstück erhalten – Wird er damit zum Alleinerben eingesetzt?
OLG Rostock – Beschluss vom 08.02.2022 – 3 W 143/20

Ein notarielles Testament wird zunächst widerrufen und dann vom Erblasser erneut unterschrieben – Wird das notarielle Testament dadurch wieder wirksam?
OLG München – Beschluss vom 26.01.2022 – 31 Wx 441/21

Im Aufgebotsverfahren muss angegeben werden, wo ein Nachlassgläubiger seine Ansprüche anmelden kann!
OLG Braunschweig – Beschluss vom 25.01.2022 – 3 W 68/21

Mehrere mit einer Vorsorgevollmacht ausgestattete Personen können sich nicht gegenseitig die Vollmacht entziehen!
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 24.01.2022 – 10 W 8/21

Eheleute wollen ein bereits widerrufenes notarielles Testament aus der amtlichen Verwahrung des Amtsgerichts zurücknehmen – Das Amtsgericht verweigert die Herausgabe!
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 11.01.2022 – 14 W 6/22 (Wx)

Im Erbscheinverfahren wird die Echtheit des Testaments bestritten – Wer trägt die Kosten für ein vom Gericht eingeholtes Gutachten eines Schriftsachverständigen?
OLG Bamberg – Beschluss vom 10.01.2022 – 2 W 30/21

Auch in Corona-Zeiten müssen bei einem Nottestament drei Zeugen bei der Errichtung des Testaments anwesend sein!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 06.01.2022 – 3 Wx 216/21

Das Erbscheinverfahren dient nicht dazu, die Auseinandersetzung zwischen den Erben vorzubereiten, zu erleichtern oder zu regeln!
OLG Bamberg – Beschluss vom 23.12.2021 – 2 W 5/219

Eltern können die Erbschaft nach ihrem Sohn auch dann noch ausschlagen, wenn sie ausdrücklich erklärt haben, Erben ihres Sohnes zu sein!
OLG München – Beschluss vom 22.12.2021 – 31 Wx 487/19, 31 Wx 488/19

Der Todeszeitpunkt muss vom Standesamt in der Sterbeurkunde korrekt angegeben werden!
OLG Schleswig-Holstein – Beschluss vom 17.12.2021 – 2 Wx 30/21

Nachlassgericht stellt ein Erbrecht des Fiskus fest, obwohl es gesetzliche Erben gibt!
OLG Braunschweig – Beschluss vom 17.12.2021 – 3 W 48/21

Notarieller Erbvertrag enthält eine Pflichtteilsstrafklausel und verursacht nach dem Erbfall Probleme mit dem Grundbuchamt!
OLG Saarbrücken – Beschluss vom 13.12.2021 – 5 W 70/21

Eheleute regeln ihre Erbfolge für den Fall des gemeinsamen Todes – Was bedeutet das?
OLG München – Beschluss vom 01.12.2021 – 31 Wx 314/19

Wann kann ein Nachlasspfleger vom Nachlassgericht entlassen werden?
OLG Frankfurt a. M. – Beschluss vom 26.11.2021 – 21 W 145/21

Konnte eine Erblasserin ihr Testament lesen? Bundesgerichtshof hebt Entscheidung eines Oberlandesgerichts auf!
BGH – Beschluss vom 24.11.2021 – IV ZR 132/21

Ankündigung in Brief „Ihr allein sollt meine Erben sein“ stellt kein Testament dar!
OLG Saarbrücken – Beschluss vom 23.11.2021 – 5 W 62/21

Erblasser benennt seine Erben in einem Anhang zu seinem Testament – Die Erbeinsetzung ist unwirksam!
BGH – Beschluss vom 10.11.2021 – IV ZB 30/20

Behinderter Sozialhilfeempfänger kann nach dem Tod eines Elternteils wirksam auf seinen Pflichtteil verzichten!
OLG Hamm - Urteil vom 09.11.2021 - 10 U 19/21

Grundbuchamt verwehrt einer Miterbin für ein ehemaliges Grundstück der Erblasserin die Einsicht in das Grundbuch!
Saarländisches OLG – Beschluss vom 03.11.2021 – 5 W 58/21

Nachlassgericht muss ein Testament in jedem Fall eröffnen!
OLG München – Beschluss vom 03.11.2021 – 31 Wx 166/21, 31 Wx 179/21

Auch ein österreichischer Rechtsanwalt muss seinen Schriftsatz in einer Nachlassangelegenheit am Ende unterschreiben!
OLG Braunschweig – Beschluss vom 29.10.2021 – 3 W 59/21

Pflichtteil: Das vom Erben geschuldete Nachlassverzeichnis muss vollständig und auf den Todestag bezogen sein!
LG Heidelberg – Urteil vom 14.10.2021 – 1 O 42/21

Aufnahme eines notariellen Nachlassverzeichnisses beim Pflichtteil – Wie viele Termine muss der Notar dem Pflichtteilsberechtigten anbieten?
OLG Frankfurt a. M. – Beschluss vom 12.10.2021 – 10 W 29/21

Urne eines Verstorbenen wird irrtümlich in der Ostsee anstatt in der Nordsee bestattet – Die Witwe des Verstorbenen fordert 10.000 Euro Schmerzensgeld!
LG Bielefeld – Urteil vom 06.10.2021 – 5 O 170/17

Ein Sohn des Erblassers bezahlt die Beerdigung seines Vaters, der andere Sohn wird Erbe – Der Nichterbe hat einen Erstattungsanspruch gegen seinen Bruder!
OLG Koblenz – Beschluss vom 05.10.2021 – 12 U 752/21

Erbe hat keinen Anspruch auf Einsicht in die Insolvenzakte eines Miterben!
OLG Brandenburg – Beschluss vom 04.10.2021 – 11 VA 9/21

Nachlassgegenstand wird nach dem Erbfall veräußert – Hat ein Pflichtteilsberechtigter trotzdem einen Anspruch auf Wertermittlung durch ein Gutachten?
BGH – Urteil vom 29.09.2021 – IV ZR 328/20

Nachlasspfleger muss für den Nachlass rechtzeitig einen Insolvenzantrag stellen, sonst macht er sich schadensersatzpflichtig!
LG Hamburg – Urteil vom 20.09.2021 – 304 O 407/20

Nachlasspfleger darf Geld aus dem Nachlass nicht auf seinem eigenen Konto verwahren!
OLG Bremen – Beschluss vom 20.09.2021 – 5 W 14/21

Tochter beantragt für ihre geschäftsunfähige Mutter einen Erbschein – Wer gibt dabei die eidesstattliche Versicherung ab?
OLG Bremen – Beschluss vom 14.09.2021 – 5 W 27/21

Alterstypische Vergesslichkeit führt nicht zur Testierunfähigkeit!
LG Heilbronn – Beschluss vom 13.09.2021 – 3 S 5/21

Erbin gibt nach dem Erbfall zwei Testamente des Erblassers nicht beim Nachlassgericht ab und kommt mit einem blauen Auge davon!
OLG Hamburg – Urteil vom 09.09.2021 – 2 U 9/21

Ein privates Testament ist als Nachweis für die Grundbuchberichtigung untauglich!
OLG Schleswig – Beschluss vom 08.09.2021 – 2 Wx 49/21

Aus einem Erbschein muss nicht hervorgehen, auf welchem Testament die Erbfolge beruht!
BGH – Beschluss vom 08.09.2021 – IV ZB 17/20

Der Nachlass befindet sich an verschiedenen Orten und zum Teil im Ausland – Welches Gericht ist für Verwertungsfragen zuständig?
OLG Bremen – Beschluss vom 08.09.2021 – 5 AR 3/21

Ohne Testament gilt der nur mündlich geäußerte letzte Wille der Erblasserin nicht!
OLG Hamm – Beschluss vom 03.09.2021 – 15 W 310/21

Anwaltsgebühren für die Testamentseröffnung? Gericht stoppt gierigen Anwalt!
LG Düsseldorf – Beschluss vom 02.09.2021 – 1 S 1/19

Nachlasspfleger kann eingesetzt werden, wenn der Erbe unbekannt oder unklar ist, ob die Erbschaft überhaupt angenommen wurde!
KG – Beschluss vom 27.08.2021 – 19 W 120/21

Der Erbe schuldet dem Pflichtteilsberechtigten grundsätzlich keine Belege!
OLG München - Urteil vom 23.08.2021 - 33 U 325/21

Erbe weigert sich,dem Nachlassgericht Angaben zum Nachlasswert zu machen – Nachlassgericht schätzt den Nachlasswert auf 2 Millionen Euro!
OLG Hamm – Beschluss vom 18.08.2021 – 10 W 69/21

Kann in einem Testamentsvollstreckerzeugnis eine Befreiung vom Verbot des Insichgeschäftes angegeben werden?
KG – Beschluss vom 12.08.2021 – 19 W 82/21

Ein von einem Deutschen in Thailand errichtetes Testament, das die Geltung thailändischen Rechts anordnet, kann wirksam sein!
OLG Hamm – Beschluss vom 10.08.2021 – 10 W 53/21

Notarielles Nachlassverzeichnis beim Pflichtteil ist unvollständig – Dem Erben droht Gefängnis!
OLG München – Beschluss vom 09.08.2021 – 33 W 775/21

Geisterfahrerin verursacht bei Unfall die Tötung eines Autofahrers – Tochter des Opfers fordert erfolglos Hinterbliebenengeld und Schadensersatz!
OLG München – Urteil vom 05.08.2021 – 24 U 5354/20

Ein Testament muss unterschrieben sein – Die Unterschrift darf sich nicht auf einem anderen Papier befinden!
OLG Naumburg – Beschluss vom 30.07.2021 – 2 Wx 55/20

Ehefrau will Testament ihres verstorbenen Mannes anfechten – Anfechtung scheitert vor Gericht!
OLG Stuttgart – Beschluss vom 27.07.2021 – 8 W 64/21

Nach dem Erbfall ist ein Verzicht auf den Pflichtteil jederzeit und vor allem formlos möglich!
OLG Koblenz – Hinweisbeschluss vom 27.07.2021 – 12 U 1681/20

Eine in erster Instanz begründete Erbteilungsklage kann im Berufungsverfahren wieder unbegründet werden!
OLG Naumburg – Urteil vom 22.07.2021 – 2 U 1/21

Nichteheliche Lebenspartner schließen einen Erbvertrag ab – Eineinhalb Jahre später heiratet das Paar und lässt sich Jahre darauf scheiden – Was wird aus dem Erbvertrag?
OLG Rostock – Beschluss vom 13.07.2021 – 3 W 80/20

Ein Notar verfügt nicht über das notwendige medizinische Fachwissen, um eine Demenzerkrankung und eine Geschäftsunfähigkeit einschätzen zu können!
OLG Hamm – Urteil vom 13.07.2021 – 10 U 5/20

Eheleute schließen einen umfassenden Ehe- und Erbvertrag ab – Hat die Ehefrau in dem Vertrag stillschweigend auf ihren Pflichtteil verzichtet?
OLG Düsseldorf – Urteil vom 09.07.2021 – 7 U 110/20

Erben können bei einem Notar nur dann eine Ausfertigung von Urkunden des Erblassers anfordern, wenn sie klarstellen, um welche Art von notariellen Urkunden es sich konkret handelt!
BGH - Beschluss vom 08.07.2021 - V ZB 42/19

Widerrufsjoker auch im Erbrecht? Erben wollen nach dem Erbfall einen vom Erblasser abgeschlossenen Lebensversicherungsvertrag wegen angeblich mangelhafter Belehrung über Widerspruchsrecht rückgängig machen!
OLG Frankfurt a. M. – Urteil vom 21.06.2021 – 12 U 157/20

Mutter verzichtet auf ihr Erbe unter der Bedingung, dass einer ihrer Söhne Erbe wird – Nach dem Erbfall entsteht Streit!
OLG Frankfurt am Main – Beschluss vom 21.06.2021 – 21 W 39/21

Mutter will im Jahr 1998 ihrer Tochter für den Fall ihres Todes über 100.000 Euro schenken – Die Bank verschweigt die Schenkung und verteidigt sich im Jahr 2019 mit dem Argument, die Ansprüche der Tochter seien verjährt!
LG Flensburg – Urteil vom 16.06.2021 – 3 O 275/19

Ein Testament, das mit Bleistift auf die Rückseite eines Werbezettels geschrieben wird, ist nicht wirksam!
OLG Hamm – Beschluss vom 15.06.2021 – 10 W 18/21

Erblasserin verteilt ihr Vermögen durch Testament im Verhältnis 2/3 zu 1/3 – Wer wird Erbe und wer wird Vermächtnisnehmer?
OLG Hamm – Beschluss vom 11.06.2021 – 10 W 34/20

Kann eine zur Testierunfähigkeit führende Schizophrenie auch nach dem Tod des Erblassers festgestellt werden?
OLG München – Urteil vom 09.06.2021 – 7 U 4638/15

Erbe erkennt den Auskunftsanspruch des Pflichtteilsberechtigten vor Gericht an – Wer trägt die Kosten des Klageverfahrens?
LG Hamburg – Beschluss vom 09.06.2021 – 319 T 21/21

Eheleute errichten gemeinsames Testament – Am Ende wird die Erbfolge der Ehefrau durch ein zeitlich späteres Einzeltestament geregelt!
OLG Brandenburg – Beschluss vom 01.06.2021 – 3 W 53/21

Grabpflegekosten können beim Pflichtteil nicht als Nachlassverbindlichkeit vom Nachlasswert abgezogen werden!
BGH – Urteil vom 26.05.2021 – IV ZR 174/20

Eheleute errichten am gleichen Tag je ein Einzeltestament – Sind die zwei Testamente als ein gemeinschaftliches Testament zu werten?
OLG Hamm – Beschluss vom 06.05.2021 – 10 W 9/21

Grundbuch wird nach einem Erbfall unrichtig – Grundbuchamt muss im Zweifel die Erben ermitteln und die Berichtigung des Grundbuchs erzwingen!
OLG Naumburg – Beschluss vom 03.05.2021 – 12 Wx 13/21

Vater misshandelt seinen Sohn schwer – Trotzdem muss der Sohn die Bestattung des Vaters bezahlen!
OVG Lüneburg – Beschluss vom 03.05.2021 – 10 LA 233/20

Ein Sohn erhält von seiner Mutter eine Vorsorgevollmacht – Muss der bevollmächtigte Sohn gegenüber seinen Geschwistern nach dem Tod der Mutter Rechenschaft ablegen?
OLG Braunschweig, Urteil vom 28.04.2021, 9 U 24/20

Streit über den Erbschein – Es darf nicht der Rechtspfleger, sondern es muss der Nachlassrichter entscheiden!
OLG München – Beschluss vom 28.04.2021 – 31 Wx 154/21

Pflichtteil: Der Hausrat eines Erblassers muss in einem notariellen Nachlassverzeichnis vollständig abgebildet sein!
OLG Koblenz – Beschluss vom 26.04.2021 – 12 W 145/21

Ein zum Nachlasspfleger bestellter Rechtsanwalt kann für seine Tätigkeit unter Umständen ein Anwaltshonorar abrechnen!
OLG Rostock – Beschluss vom 22.04.2021 – 3 W 70/18

Nach dem Tod eines in Deutschland lebenden britischen Staatsangehörigen können Pflichtteilsansprüche entstehen!
OLG Köln – Urteil vom 22.04.2021 – 24 U 77/20

Miterbe ist nicht verpflichtet, an einer Veräußerung von Nachlassgrundstücken mitzuwirken!
LG Köln – Beschluss vom 21.04.2021 – 19 O 41/21

Ein Miterbe will alle Nachlassgrundstücke verkaufen und verklagt einen anderen Miterben auf Zustimmung zu diesem Vorhaben – Ohne Erfolg!
LG Köln – Beschluss vom 21.04.2021 – 19 O 41/21

Nachlassgericht stellt wenige Wochen nach dem Erbfall ein Erbrecht für den Fiskus fest – Hätte das Gericht mögliche Erben ermitteln müssen?
OLG Celle – Beschluss vom 20.04.2021 – 6 W 60/21

Notariell beglaubigte Kopie eines Personalausweises reicht nicht als Identitätsnachweis für Kontoauflösung – Bank darf Auszahlung verweigern!
BGH – Urteil vom 20.04.2021 – XI ZR 511/19

Anwalt entwirft für ein Ehepaar ein gemeinsames Testament – Er kann nur ein Honorar in Höhe von 410,55 Euro verlangen!
BGH – Urteil vom 15.04.2021 – IX ZR 143/20

Mieterin einer Wohnung verstirbt – Erben sind unbekannt – Für Rückgabe der Wohnung kann ein Nachlasspfleger eingesetzt werden!
OLG Brandenburg – Beschluss vom 13.04.2021 – 3 W 35/21

Im Zweifel muss auch die Kopie eines Testaments vom Nachlassgericht eröffnet werden!
OLG München – Beschluss vom 07.04.2021 – 31 Wx 108/21

Wieder einmal: Notarielles Nachlassverzeichnis beim Pflichtteil erfüllt nicht die gesetzlichen Anforderungen
OLG Celle – Beschluss vom 25.03.2021 – 6 U 74/20

Ein Kind pflegt seine Mutter über Jahre und wird Alleinerbe – Die Mutter enterbt ihre anderen zwei Kinder – Kann bei der Berechnung des Pflichtteils die Pflegeleistung berücksichtigt werden?
BGH – Beschluss vom 24.03.2021 – IV ZR 269/20

Bei einem gemeinsamen Ehegattentestament ist eine Unterschrift mit Tippex unkenntlich gemacht – Ist das Testament überhaupt noch wirksam?
OLG Rostock – Beschluss vom 19.03.2021 – 3 W 13/18

Ehefrau soll laut Testament alleinige Eigentümerin des Familienheims werden – Ist das ein Vorausvermächtnis oder eine Teilungsanordnung?
OLG Hamm, Urteil vom 16.03.2021 - 10 U 35/20

Erblasser ordnet die Gründung einer Stiftung in seinem Testament an – Die Gründung der Stiftung scheitert!
VG Ansbach - Urteil vom 16.03.2021 – AN 10 K 19.00766

Erblasser benötigt Pflegekraft - Arbeitsvertrag mit der Pflegekraft kann auf den Tod des Erblassers befristet werden!
LAG Mecklenburg-Vorpommern – Urteil vom 16.03.2021 – 5 Sa 295/20

Antrag auf Erbschein: Nachlassgericht kann seine Einschätzung der Rechtslage trotz rechtskräftigem Beschluss jederzeit ändern!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 12.03.2021 – 3 Wx 151/20

Grundbuchberichtigung: Wie weist man dem Grundbuchamt nach, dass man keine Geschwister hat? Erbschein oder eidesstattliche Versicherung?
OLG Frankfurt am Main – Beschluss vom 11.03.2021 – 20 W 96/20

Mutter schlägt für ihre minderjährige Tochter eine Erbschaft aus – Familiengericht verweigert die Genehmigung der Ausschlagung!
OLG Brandenburg – Beschluss vom 10.03.2021 – 13 WF 14/21

Nachbarin des Erblassers überweist sich mithilfe einer Vollmacht über 200.000 Euro vom Konto des Erblassers auf ihr eigenes Konto – Darf sie das Geld behalten?
BGH – Urteil vom 10.03.2021 – IV ZR 8/20

Steuerbefreiung für geerbtes Familienheim – Die Selbstnutzung der Immobilie muss nach Möglichkeit unverzüglich nach dem Erbfall erfolgen!
FG Düsseldorf – Urteil vom 10.03.2021 – 4 K 2245/19 Erb

Antrag auf Testamentsvollstreckerzeugnis scheitert – Antragsteller muss die kompletten Verfahrenskosten übernehmen!
OLG Köln – Beschluss vom 08.03.2021 – 2 Wx 93/21

Grundbuchamt will Grundbuchberichtigung durch Erben erzwingen – Erbe wehrt sich mit Erfolg!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 05.03.2021 – 3 Wx 192/20

Transmortale Vollmacht ermöglicht nach dem Erbfall die Eintragung einer Vormerkung an einem Grundstück – Ein Erbschein ist nicht erforderlich!
KG – Beschluss vom 02.03.2021 – 1 W 1503/20

Notarielles Nachlassverzeichnis beim Pflichtteil: Notar muss Hinweisen auf Schenkungen durch den Erblasser gründlich nachgehen!
OLG Köln – Beschluss vom 25.02.2021 – 24 W 50/20, 24 W 51/20

Ein Testamentsvollstrecker, der Jahre für eine Erbschaftsteuererklärung benötigt, ist unfähig und kann entlassen werden!
OLG Naumburg – Beschluss vom 23.02.2021 – 2 Wx 31/20

Notarkosten für Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung – Muss der Notar seinen Mandanten vorab über entstehende Kosten belehren?
LG Düsseldorf – Beschluss vom 23.02.2021 – 25 OH 28/19

Erteilung eines Erbscheins dauert angeblich zu lange – Antragstellerin erhebt Verfassungsbeschwerde!
VerfGH NRW – Beschluss vom 23.02.2021 – 14/21.VB-2

Ein Vermächtnis auf eine Immobilie kann nach 10 Jahren wegen Verjährung nicht mehr durchgesetzt werden!
OLG München – Beschluss vom 18.02.2021 – 33 W 92/21

Erbe legt im Pflichtteilsstreit ein untaugliches Wertgutachten vor – Darf der Pflichtteilsberechtigte unverzüglich Zwangsmittel gegen den Erben beantragen?
OLG Köln – Beschluss vom 18.02.2021 – 24 W 1/21

Eheleute setzen ihre Tochter in einem gemeinschaftlichen Testament als Erbin ein – Von diesem Testament geht keine Bindungswirkung aus!
KG – Beschluss vom 17.02.2021 – 6 W 1071/20

Kopie eines Testaments entscheidet über die Erbfolge – Eine Vernichtung des Originals kann nicht nachgewiesen werden!
OLG Frankfurt a.M. – Beschluss vom 16.02.2021 – 21 W 165/20

Aldi-Erben verklagen Kunstberater und dessen ehemalige Ehefrau erfolgreich auf Schadensersatz in Höhe von 980.000 Euro
OLG Düsseldorf – Urteil vom 02.02.2021 – 3 U 22/19

Notar erhält nur dann Gebühren, wenn ein Auftrag für den Entwurf eines Testaments tatsächlich erteilt wurde
LG Münster – Beschluss vom 26.01.2021 – 5 OH 14/20

Ehemann beantragt im Jahr 2008 die Scheidung – Scheidungsverfahren wird dann 10 Jahre nicht betrieben – Ehefrau behält gesetzliches Erbrecht!
OLG Hamm – Beschluss vom 22.01.2021 – 10 W 33/20

Wie wirkt sich ein Erbverzicht auf die Pflichtteilsquote aus?
OLG Köln – Urteil vom 21.01.2021 – 24 U 48/20

Eheleute setzen im gemeinsamen Testament ihre „gesetzlichen Erben“ als Schlusserben ein – Kann die zweite Ehefrau nach dem Tod des Ehemannes erben?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 20.01.2021 – 3 Wx 245/19

Verliert ein Nachlasspfleger seinen Vergütungsanspruch, wenn er sein Amt mangelhaft ausgeführt hat?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 20.01.2021 – 3 Wx 236/19

Waffen im Nachlass – Waffenrechtliche Erlaubnis muss vom Erben binnen einer Frist von einem Monat beantragt werden!
OVG – Beschluss vom 20.01.2021 – 11 N 119/20

Nicht jedes gemeinsame Testament ist bindend – Ehefrau kann nach dem Tod des Ehemannes ihren neuen Lebensgefährten als Erben einsetzen!
OLG Hamm – Beschluss vom 15.01.2021 – 10 W 59/20

Erbscheinsantrag wird vom Gericht „kostenpflichtig“ zurückgewiesen – Muss die unterlegene Partei die Anwaltskosten der anderen Seite übernehmen?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 13.01.2021 – I-3 Wx 205/20

In einer Erbscheinsangelegenheit entscheidet beim Nachlassgericht der Rechtspfleger und nicht der Richter – Entscheidung wird vom OLG aufgehoben!
OLG Braunschweig – Beschluss vom 13.01.2021 – 3 W 118/20

Tante setzt im Testament ihre Nichte und ihren Neffen als Erben ein – Der Neffe verstirbt vor der Tante – Erben jetzt die Kinder des Neffen?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 12.01.2021 – I-3 Wx 132/20

Betreuerin lässt sich vom Betreuten in einem notariellen Testament als Erbin einsetzen – Das Testament ist sittenwidrig und unwirksam!
OLG Celle – Urteil vom 07.01.2021 – 6 U 22/20

Muss einem Vermächtnisnehmer im Rahmen der Testamentseröffnung das komplette Testament zur Kenntnis gebracht werden?
OLG Frankfurt – Beschluss vom 06.01.2021 – 21 W 124/20

„Unser Erbe bezieht sich auf die Eigentumswohnung“ – Ein Satz im Testament löst bei Gerichten Verwirrung aus!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 23.12.2020 – 3 Wx 170/19

Grundbuchamt kann nach einem Erbfall die Feststellung der Erbfolge nicht einfach auf Beteiligte abwälzen
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 23.12.2020 – I-3 Wx 172/19

Kann eine notariell beurkundete Erklärung über den Rücktritt von einem Erbvertrag in die amtliche Verwahrung beim Amtsgericht gegeben werden?
OLG Brandenburg – Beschluss vom 22.12.2020 – 3 W 115/20

Tochter beantragt nach dem Tod ihres Vaters zur Sicherung ihres Erbrechts eine einstweilige Verfügung gegen die Betreuerin ihrer Mutter!
OLG Brandenburg – Beschluss vom 21.12.2020 – 3 W 134/20

Pflichtteilsberechtigter will die Vernichtung von Bankunterlagen mittels einstweiliger Verfügung verhindern!
LG Würzburg – Beschluss vom 21.12.2020 – 23 O 2338/20

Amtsgericht setzt gegen Ergänzungspflegerin zu Unrecht ein Zwangsgeld fest
OLG Zweibrücken – Beschluss vom 15.12.2020 – 2 WF 232/20

Eheleute bestimmen in ihrem Testament ihre „gemeinsamen Abkömmlinge zu gleichen Teilen“ als Erben – Die Ehe bleibt aber kinderlos!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 11.12.2020 – 3 Wx 215/19

Im Iran erhalten weibliche Nachkommen vom Erbe des Vaters nur halb soviel wie männliche Nachkommen – Diese Regel verletzt das deutsche Grundgesetz!
OLG München – Beschluss vom 08.12.2020 – 31 Wx 248/20

Darf eine Behörde eine bestimmte Gestaltung einer Urnengrabstätte vorschreiben?
VG Karlsruhe – Urteil vom 30.11.2020 – 11 K 4427/19

Ehepaar ordnet im Testament an: „Keine Verwandten sind erbberechtigt“ – Erbt damit der Staat?
OLG Frankfurt – Beschluss vom 30.11.2020 – 21 W 142/20

Vermächtnisgegenstand wird vier Monate vor dem Erbfall verkauft – Bekommt der Vermächtnisnehmer den Verkaufserlös?
OLG Koblenz – Beschluss vom 26.11.2020 – 12 U 140/20

Ehegattentestament bestimmt, dass „die Kinder“ Erben werden sollen – Sind damit alle Kinder der Eheleute gemeint?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 25.11.2020 – 3 Wx 198/20

Im Testament werden alle Verwandten enterbt – Der Bruder der Erblasserin wird trotzdem Alleinerbe!
OLG Stuttgart – Beschluss vom 23.11.2020 – 8 W 359/20

Anfechtung der Ausschlagung einer Erbschaft ist möglich, wenn sich der Erbe aufgrund konkreter Hinweise über die Werthaltigkeit des Nachlasses geirrt hat!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 20.11.2020 – I-3 Wx 166/20

Duisburg oder Gran Canaria als gewöhnlicher Aufenthaltsort? Antrag auf Einziehung eines Erbscheins scheitert!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 20.11.2020 – 3 Wx 138/20

Frau eines Richters ist mit der Beklagten eng befreundet – Der Richter kann wegen Befangenheit abgelehnt werden!
BGH – Beschluss vom 19.11.2020 – V ZB 59/20

Wie hat die Beglaubigung einer Abschrift eines Erbscheins auszusehen?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 18.11.2020 - 3 Wx 200/20

Eine in einem Erbvertrag bindend eingesetzte Erbin verstirbt vor der Erblasserin – Konnte die Erblasserin wirksam ein neues Testament errichten?
OLG München – Beschluss vom 05.11.2020 – 31 Wx 415/17

Wann ist eine Testamentsvollstreckung beendet? Erbe hat Probleme bei der Übertragung eines Grundstücks!
OLG Nürnberg – Beschluss vom 04.11.2020 – 15 W 3330/20

Pflichtteil – Notarielles Nachlassverzeichnis ist grob mangelhaft – Der Notar muss ein neues Nachlassverzeichnis erstellen
OLG Celle – Urteil vom 29.10.2020 – 6 U 34/20

Nachlasspfleger hat nur dann einen Vergütungsanspruch, wenn er wirksam vom Nachlassgericht bestellt wurde
OLG Zweibrücken – Beschluss vom 29.10.2020 – 6 W 74/20

Wann kann für mehrere Erben ein Erbschein ohne Ausweisung der Erbquoten erteilt werden?
OLG Bremen – Beschluss vom 28.10.2020 – 5 W 15/20

Notar erstellt ein Nachlassverzeichnis und rechnet seine Gebühren falsch ab!
LG Köln – Beschluss vom 26.10.2020 – 5 OH 91/20

Eine Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr reicht nicht aus, um den Pflichtteil zu entziehen
LG Köln – Teilurteil vom 21.10.2020 – 24 O 394/19

Gemeinsames Testament soll bei „familiären Zuwiderhandlungen“ abgeändert werden können – Was ist damit gemeint?
OLG Bamberg – Beschluss vom 09.10.2020 – 3 W 43/20

Ein Miterbe beantragt einen Erbschein – Müssen sich die anderen Miterben anteilig an den Kosten für den Erbschein beteiligen?
BGH – Urteil vom 07.10.2020 – IV ZR 69/20

Ein Erbenermittler muss den Erben keine Auskunft über seine Ermittlungsergebnisse geben
OLG München – Hinweisbeschluss vom 05.10.2020 – 33 U 4381/20

Erblasserin wird von ihrer späteren Erbin umfangreich versorgt und gepflegt – Die Pflege wirkt sich monetär massiv auf einen Pflichtteilsanspruch der Tochter der Erblasserin aus!
OLG Koblenz – Hinweisbeschluss vom 24.09.2020 – 12 U 646/20

Eine von drei Töchtern pflegt ihren betagten Vater und erhält 100.000 Euro geschenkt – Gericht hält die Schenkung des Vaters für plausibel!
OLG Hamm – Beschluss vom 22.09.2020 – 21 U 19/20

Mit einem eingezogenen Erbschein kann im Grundbuchverfahren nicht operiert werden
BGH – Beschluss vom 17.09.2020 – V ZB 8/20

Erblasserin hinterlässt zwei Testamente – Welches Testament bestimmt den Erben?
OLG Saarbrücken – Beschluss vom 07.09.2020 – 5 W 30/20

Hauseigentümer erteilt seinem Schwager eine Generalvollmacht – Der Schwager missbraucht die Vollmacht dazu, das Haus unter Wert an seinen Sohn zu verkaufen!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 02.09.2020 – I-3 Wx 129/20

Wie sicher muss sich ein Gericht sein, dass ein Testament tatsächlich vom Erblasser stammt?
OLG Rostock – Beschluss vom 31.08.2020 – 3 W 84/19

Wie intensiv muss ein Nachlassgericht nach möglichen Erben suchen?
OLG Braunschweig – Beschluss vom 28.08.2020 – 11 U 65/19

Facebook muss den Erben eines verstorbenen Kontoinhabers vollen Zugang zum Facebook-Konto gewähren
BGH – Beschluss vom 27.08.2020 – III ZB 30/20

Wann muss ein Gericht zu der Frage, ob ein Testament vom Erblasser stammt, ein Sachverständigengutachten einholen?
OLG Hamburg – Beschluss vom 27.08.2020 – 2 W 46/20

Trotz Corona: Gegen eine Erbin, die kein notarielles Nachlassverzeichnis vorlegt, kann ein Zwangsgeld festgesetzt werden
LG Bad Kreuznach – Beschluss vom 24.08.2020 – 3 O 255/19

Rechtsanwalt will den Streitwert vor Gericht von 5.500 Euro auf 150.000 Euro heraufsetzen lassen – Ohne Erfolg!
OLG Koblenz – Beschluss vom 21.08.2020 – 12 W 321/20

Erbe wird mit ungewissen Forderungen konfrontiert – Kann er die Auszahlung des Pflichtteils bis zur Klärung verweigern?
OLG Koblenz – Beschluss vom 14.08.2020 – 12 W 173/20

Pflichtteilsberechtigter hat in aller Regel ein Recht auf Grundbucheinsicht
OLG Zweibrücken – Beschluss vom 12.08.2020 – 3 W 121/19

Pflichtteil: Wie muss ein Erbe reagieren, wenn der Notar das notarielle Nachlassverzeichnis nicht in angemessener Zeit erstellt?
OLG Koblenz – Beschluss vom 10.08.2020 – 12 W 136/20

Nachlasspfleger darf für den Nachlass ein Aufgebotsverfahren durchführen, wenn ein Grundschuldbrief nicht mehr auffindbar ist
OLG München – Beschluss vom 27.07.2020 – 34 Wx 212/20

Kopie eines Testaments wird nachträglich geändert und ergänzt – Ist das Testament mit den Änderungen wirksam?
OLG Köln – Beschluss vom 22.07.2020 – 2 Wx 131/20

Pflichtteilsberechtigter kann in das Grundbuch und in zugrunde liegende Verträge Einsicht nehmen!
OLG Frankfurt a.M. – Beschluss vom 21.07.2020 – 20 W 80/20

Unter welchen Umständen kann ein Notar bei Manipulationsverdacht von seiner Verschwiegenheitspflicht entbunden werden?
BGH – Urteil vom 20.07.2020 – NotZ (Brfg) 1/19

Pflichtteil: Nachlassverzeichnis muss nicht vom Erben unterschrieben sein – Anspruch auf Vorlage von Belegen besteht in der Regel nicht
OLG Brandenburg – Urteil vom 14.07.2020 – 3 U 38/19

Notarielles Nachlassverzeichnis beim Pflichtteil kann jedenfalls auch während der Corona-Pandemie erstellt werden
OLG Frankfurt a.M. – Beschluss vom 09.07.2020 – 10 W 21/20

Testamentsvollstrecker kann entlassen werden, wenn ein auf Tatsachen begründetes Misstrauen der Erben vorliegt
OLG München – Beschluss vom 09.07.2020 – 31 Wx 455/19

Eine Freiheitsstrafe von einem Jahr rechtfertigt eine komplette Enterbung
OLG Oldenburg – Beschluss vom 08.07.2020 – 3 W 40/20

Der Geschäftswert beim notariellen Nachlassverzeichnis – Kann der Notar seiner Kostenrechung nur das positive Nachlassvermögen oder auch die Schulden des Erblassers zugrunde legen?
LG Münster – Beschluss vom 29.06.2020 – 5 OH 5/20

Ärztekammer muss nicht die Patientenakten eines verstorbenen Arztes aufbewahren!
OLG Rostock – Beschluss vom 29.06.2020 – 3 W 7/19

Selbsttötung auf Bahngleisen – Die Erben des Selbstmörders schulden der Bahn keinen Schadensersatz
OLG Frankfurt a. M. – Beschluss vom 24.06.2020 – 16 U 265/19

Auskunft beim Pflichtteil – Erbe muss dem Pflichtteilsberechtigten Details zu Grundschulden mitteilen
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 22.06.2020 – I 7-W 32/20

Sind die Erben in einem Erbfall noch nicht ermittelt, dann kann das Finanzamt die Erbschaftsteuer schätzen und gegen die unbekannten Erben festsetzen!
BFH – Urteil vom 17.06.2020 – II R 40/17

Nach Widerruf einer transmortalen Vollmacht durch einen Miterben kann die Vollmacht nicht mehr genutzt werden!
LG Berlin – Beschluss vom 16.06.2020 – 84 T 256/19

Pflichtteilsanrechnung von lebzeitigen Zuwendungen – Der Empfänger der Zuwendung muss den Zweck der Zuwendung kennen!
OLG Koblenz – Urteil vom 15.06.2020 – 12 U 1566/19

Bindungswirkung im Erbvertrag soll entfallen, wenn der Sohn als Vertragserbe seinen Pflichtteil fordert – Wird der Sohn Erbe?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 02.06.2020 – I-3 Wx 79/20

Parteien einigen sich im Erbscheinverfahren durch einen Vergleich – Kann aus diesem Vergleich die Zwangsvollstreckung betrieben werden?
OLG München – Hinweisbeschluss vom 28.05.2020 – 31 Wx 126/20

Mit Filzstift auf einem Holztisch verfasstes Testament ist ungültig
AG Köln – Beschluss vom 25.05.2020 – 30 VI 92/20

Gegen eine negative Entscheidung zum Erbschein kann man keine Verfassungsbeschwerde erheben!
BVerfG – Beschluss vom 25.05.2020 – 1 BvR 1060/20

Pflichtteil: Ein unvollständiges notarielles Nachlassverzeichnis muss vom Erben nachgebessert werden!
BGH – Urteil vom 20.05.2020 – IV ZR 193/19

Unterschrift unter notariellem Testament besteht aus einem Buchstaben und einer geschlängelten Linie – Reicht das?
OLG Köln – Beschluss vom 18.05.2020 – 2 Wx 102/20

Kann der überlebende Ehepartner ein gemeinschaftliches Ehegattentestament nach dem ersten Erbfall abändern?
OLG Frankfurt – Beschluss vom 18.05.2020 – 21 W 165/19

Nacherbe überträgt seine Rechte gegen Entgelt auf den Vorerben – Im Erbschein muss kein Nacherbenvermerk aufgenommen werden!
OLG Braunschweig – Beschluss vom 13.05.2020 – 3 W 74/20

Die im Erbvertrag eingesetzte Erbin verstirbt vor der Erblasserin – Kann die Erblasserin ihre Erbfolge in einem Testament neu regeln?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 11.05.2020 – I-3 Wx 135/19

Erblasser errichtet zwei nahezu identische Testamente – Sind es zwei Originale oder ein Original und eine Abschrift?
OLG München – Beschluss vom 05.05.2020 – 31 Wx 246/19

Mein Enkel „hat seinen gesamten Erbteil bereits genommen“ – Steckt in dieser Formulierung eine Enterbung?
OLG Düsseldorf – Urteil vom 24.04.2020 – I 7-U 62/19

Erblasserin zerreißt eines von mehreren gleich lautenden Testamenten – Das Testament ist insgesamt unwirksam!
OLG Köln – Beschluss vom 22.04.2020 – 2 Wx 84/20

Nachlasspfleger muss Aktien nicht zwingend verkaufen, um das Geld sicherer anzulegen
OLG Braunschweig – Beschluss vom 20.04.2020 – 3 W 37/20

Antrag auf Erbschein – Erbe will sein Erbrecht nur auf Grundlage eines ganz bestimmten Testaments festgestellt wissen
OLG Hamburg – Beschluss vom 07.04.2020 – 2 W 83/19

Nottestament vor einem Bürgermeister enthält keinen Vermerk über die Verlesung und Genehmigung des Testaments – Ist das Testament wirksam?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 01.04.2020 – I-3 Wx 12/20

Ein Erbvertrag muss mindestens eine bindende Verfügung enthalten!
OLG Hamm - Beschluss vom 01.04.2020 - 15 W 479/19

Erblasserin streicht in ihrem Testament den einzigen Erben aus – Gilt danach die gesetzliche Erbfolge?
OLG Stuttgart – Beschluss vom 25.03.2020 – A 5 VI 398/18

Stufenklage auf den Pflichtteil – Wer bezahlt die Kosten des Rechtsstreits bei sofortigem Anerkenntnis?
OLG Bamberg – Beschluss vom 24.03.2020 – 1 W 13/20

Verliert der Ehepartner sein Erbrecht bei einer Scheinehe?
OLG Brandenburg – Beschluss vom 18.03.2020 – 3 W 27/20

Erbe kann sich nicht per einstweiliger Verfügung Zugang zur Wohnung des Erblassers verschaffen
AG Hamburg-Blankenese – 531 C 352/19 – Urteil vom 18.03.2020

Eltern vergessen den ersten Erbfall in ihrem Testament zu regeln – Es gilt die gesetzliche Erbfolge!
OLG München – Beschluss vom 11.03.2020 – 31 Wx 10/20

Tochter will von ihrer Mutter nach dem Tod des Vaters den Nachlass mittels einstweiliger Verfügung herausverlangen – Ohne Erfolg!
KG – Urteil vom 02.03.2020 – 20 U 149/18

Pflichtteil: Zwangsgeldantrag gegen den Erben scheitert, obwohl notarielles Nachlassverzeichnis auch nach acht Monaten nicht vorliegt!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 20.02.2020 - 7 W 9/20

Erblasser verteilt in seinem Testament verschiedene Immobilien an unterschiedliche Personen – Am Ende gilt die gesetzliche Erbfolge!
OLG München – Beschluss vom 19.02.2020 – 31 Wx 231/17, 31 Wx 502/19

Großmutter schenkt ihren Enkeln regelmäßig Geld – Sozialbehörde kann das Geld nach Verarmung der Großmutter von den Enkeln zurückverlangen!
OLG Celle – Urteil vom 13.02.2020 – 6 U 76/19

Ein Sohn pflegt seine Mutter über Jahre und erhält bei der Erbauseinandersetzung 40.000 Euro mehr als die Geschwister!
OLG Frankfurt – Urteil vom 07.02.2020 – 13 U 31/18

War die Erblasserin testierunfähig? Einwand der Testierunfähigkeit muss vor Gericht bewiesen werden!
OLG Hamm – Beschluss vom 05.02.2020 – 15 W 453/17

Behörde empfiehlt Erben die Ausschlagung der Erbschaft – Nachlass ist aber werthaltig – Kann die Ausschlagung wegen Irrtums angefochten werden?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 27.01.2020 – I-3 Wx 167/19

Sohn tötet seine Mutter und beerbt sie – Kann das Strafgericht die Einziehung der Erbschaft anordnen?
BGH – Beschluss vom 23.01.2020 – 5 StR 518/19

Verwandtschaft zur Erblasserin kann nicht nachgewiesen werden – Antrag auf Erbschein scheitert!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 22.01.2020 – I-3 Wx 162/16

Erblasser setzt seine Schwester im Testament als Alleinerbin ein – Die Schwester stirbt vor dem Erblasser – Erben die Kinder der Schwester?
KG – Beschluss vom 17.01.2020 – 6 W 58/19

Grundbuchamt verpflichtet Testamentsvollstrecker einen Antrag auf Berichtigung des Grundbuchs zu stellen
OLG München – Beschluss vom 16.01.2020 – 34 Wx 534/19

Testierfähigkeit kann nur von einem psychiatrischen Sachverständigen begutachtet werden
OLG München – Beschluss vom 14.01.2020 – 31 Wx 466/19

90jährige soll auf Antrag des Halbbruders für tot erklärt werden – Der Antrag scheitert vor Gericht!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 09.01.2020 – 3 Wx 211/19

Wann muss einem Bevollmächtigten ein Kontrollbetreuer zur Seite gestellt werden?
BGH – Beschluss vom 08.01.2020 – XII ZB 368/19

Grundbuchamt kann einen Erben nicht zur Beantragung eines Erbscheins zwingen
OLG Nürnberg – Beschluss vom 07.01.2020 – 15 W 4395/19

Gläubiger des Erblassers will Erbschein beantragen – Welche Nachweise muss er vorlegen?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 19.12.2019 – I-3 Wx 210/19

Einbrüche, Scheckbetrug, Drogenhandel – Reicht das für eine Entziehung des Pflichtteils?
LG Bonn – Teilurteil vom 18.12.2019 – 2 O 66/19

Ein Erbe nutzt die Nachlassimmobilie alleine – Den anderen Erben steht eine Nutzungsentschädigung zu!
AG Mönchengladbach – Urteil vom 18.12.2019 – 35 C 97/19

Depression, Zwangs- und wahnhafte Angststörung – Folgt daraus die Geschäftsunfähigkeit bei Unterschrift unter notariellen Vertrag?
BGH – Beschluss vom 12.12.2019 – V ZR 69/19

Kein Anspruch auf Übersendung eines Originaltestaments aus der Nachlassakte
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 06.12.2019 – 3 Wx 224/19

Lebensversicherung des Erblassers wird an die ehemalige Lebensgefährtin ausbezahlt – Tochter klagt die Versicherungsleistung als Erbin heraus!
OLG Koblenz – Beschluss vom 03.12.2019 – 1 U 1594/19

Ein „gehauchtes Ja“ eine halbe Stunde vor dem Tod reicht für die Wirksamkeit eines notariellen Testaments aus
OLG Hamm – Beschluss vom 15.11.2019 – 10 W 143/17

Wenn die Vaterschaft des Erblassers erst Jahre nach dem Tod des Erblassers festgestellt wird, kann der Pflichtteil bereits verjährt sein!
BGH - Urteil vom 13.11.2019 - IV ZR 317/17

Eltern vergessen sich im Testament als Erben zu benennen – Gerichte sind unerbittlich
OLG München – Beschluss vom 12.11.2019 – 31 Wx 183/19

Nachlassbezogene Prozesskosten können bei der Erbschaftsteuer abgesetzt werden
BFH – Urteil vom 06.11.2019 – II R 6/17

Schwester, die ihren behinderten Bruder pflegt, hat keinen Anspruch auf Vergütung der Pflegeleistungen
OLG Dresden – Beschlüsse vom 09.10.2019 und 11.11.2019 – 4 U 1243/19

Der Widerruf eines gemeinschaftlichen Testaments muss von beiden Ehepartnern mitgetragen werden
OLG München – Beschluss vom 31.10.2019 – 31 Wx 398/17

Kann man mit einer von einer Betreuungsbehörde beglaubigten Vorsorgevollmacht nach dem Erbfall Grundstücksgeschäfte vornehmen?
OLG Köln – Beschluss vom 30.10.2019 – 2 Wx 327/19

Bank besteht trotz Vollmacht der Erbin auf Vorlage eines Erbscheins – Bank muss Schadensersatz bezahlen!
LG Memmingen – Urteil vom 28.10.2019 – 22 O 257/19

Ehefrau kann erben, obwohl der Ehemann die Scheidung beantragt hatte
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 25.10.2019 – I-3 Wx 182/19

Bei der Erbschaftsteuer kann die Erbfallkostenpauschale in Höhe von 10.300 Euro sowohl vom Vor- als auch vom Nacherben in Anspruch genommen werden
FG Münster – Urteil vom 24.10.2019 – 3 K 3549/17 Erb

Wann können Eltern die ihrem Sohn geschenkten Grundstücke wegen groben Undanks wieder zurückfordern?
BGH – Urteil vom 22.10.2019 – X ZR 48/17

Erben einsetzen oder Vermächtnis zusprechen – Was wollte die Erblasserin?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 18.10.2019 - 3 Wx 99/19

Geschwister als Erben fordern von einer Miterbin einen Pflichtteilsergänzungsanspruch – Klage wird wegen Verjährung abgewiesen!
OLG Naumburg – Urteil vom 26.09.2019 – 1 U 130/18

Betreuer kann sich nicht ohne weiteres bei einer Lebensversicherung des Betreuten als bezugsberechtigt einsetzen lassen
BGH – Urteil vom 25.09.2019 – IV ZR 99/18

Nachlassgericht berechnet die Erbquoten in einem Erbschein falsch – Der Erbschein muss eingezogen werden!
OLG München – Beschluss vom 18.09.2019 – 31 Wx 274/19

Waffenbesitzkarte wird vom Erben zu spät beantragt – Geerbte Waffen müssen abgegeben werden!
VG Düsseldorf – Urteil vom 12.09.2019 – 22 K 7170/16

Pflichtteil - Wann kann gegen den Erben wegen eines mangelhaften notariellen Nachlassverzeichnisses ein Zwangsgeld festgesetzt werden?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 10.09.2019 – I-7 W 29/19

Bevollmächtigte räumt nach dem Erbfall Konten der Erblasserin ab – Erben klagen erfolgreich auf Herausgabe von 274.196,55 Euro!
Brandenburgisches OLG – Urteil vom 04.09.2019 – 4 U 128/17

Testamentsvollstrecker nimmt im Beschwerdeverfahren seinen Antrag auf Erteilung eines Testamentsvollstreckerzeugnisses zurück – Welche Kostenfolgen hat das?
OLG München – Beschluss vom 03.09.2019 – 31 Wx 118/18

Zwei von drei Miterben übertragen ihren Erbteil auf einen Dritten – Wer muss als neuer Eigentümer einer Nachlassimmobilie in das Grundbuch eingetragen werden?
KG – Beschluss vom 03.09.2019 – 1 W 171/19

Kann ein als Entwurf bezeichnetes Dokument ein Testament sein?
OLG Frankfurt – Beschluss vom 30.08.2019 – 10 W 38/19

Mutter verstirbt aufgrund eines Kunstfehlers nach Operation – Arzt muss den Erben seiner Patientin eine monatliche Rente bezahlen!
OLG Brandenburg – Urteil vom 29.08.2019 – 12 U 217/17

Im Verfahren zur Erteilung eines Testamentsvollstreckerzeugnisses können die Kosten für ein Gutachten den Erben auferlegt werden
OLG München - Beschluss vom 27.08.2019 - 31 Wx 235/17

Eine Pflegerin kann von der zu pflegenden Person wirksam im Testament als Erbin eingesetzt werden
OLG Köln – Beschluss vom 21.08.2019 – 2 Wx 216/19

Eltern verpflichten sich in Erbvertrag, zu Lebzeiten nicht über Immobilien zu verfügen – Schadensersatz für Tochter bei Verstoß!
OLG Saarbrücken – Urteil vom 14.08.2019 – 5 U 87/18

Sohn befürchtet nach Tod seines Vaters eine überschuldete Erbschaft und schlägt das Erbe aus – Das Vermögen des Vaters beläuft sich auf 180.000 Euro!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 07.08.2019 – I-3 Wx 170/18

Verzichtet ein Kind auf den Pflichtteil und wird mit den Eltern die Stundung und eine Verzinsung einer Abfindungszahlung vereinbart, so unterliegen die Zinsen der Einkommensteuer!
BFH – Urteil vom 06.08.2019 – VIII R 22/17

Antrag auf Erteilung eines Erbscheins wird abgelehnt – Antragsteller muss trotzdem nicht die gesamten Kosten des Verfahrens übernehmen!
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 01.08.2019 – I-3 Wx 48/18

Erbe macht sich über die Werthaltigkeit der Erbschaft keine Gedanken – Annahme der überschuldeten Erbschaft kann nicht wegen eines Irrtums angefochten werden!
OLG Brandenburg – Beschluss vom 23.07.2019 – 3 W 55/19

Mein Sohn „hat seinen Erbanspruch verwirkt“ – Eine Enterbung im Testament geht schief!
OLG Düsseldorf – Urteil vom 12.07.2019 – I-7 U 134/18

Steuerbefreiung für das Familienheim entfällt rückwirkend, wenn die Immobilie vor Ablauf von 10 Jahren an die Kinder übertragen wird
BFH – Urteil vom 11.07.2019 – II R 38/16

Wann können in einem Erbschein für mehrere Erben die jeweiligen Erbquoten angegeben werden?
OLG München – Beschluss vom 10.07.2019 – 31 Wx 242/19

Geldanlage in einen offenen Immobilienfonds ist mündelsicher – Testamentsvollstrecker muss keinen Schadensersatz bezahlen
LG Bremen – Urteil vom 21.06.2019 – 4 O 1796/17

Erbe beantragt die Stundung eines gegen ihn gerichteten Pflichtteilanspruchs – Ohne Erfolg!
OLG Rostock – Urteil vom 20.06.2019 – 3 U 32/17

Eheleute setzen in ihrem Testament Schlusserben für den Fall des "gleichzeitigen Ablebens" ein - Was bedeutet diese Formulierung?
BGH - Beschluss vom 19.06.2019 - IV ZB 30/18

Miterbe hat Recht in das Grundbuch Einsicht zu nehmen, um Ausgleichsansprüche gegen Geschwister als Miterben zu überprüfen
OLG Braunschweig – Beschluss vom 11.06.2019 – 1 W 41/19

Selbständiger Erbenermittler hat grundsätzlich kein Recht auf Akteneinsicht in die Nachlassakte
KG – Beschluss vom 11.06.2019 – 19 W 46/19

Ein vom Erblasser bevollmächtigter Vorerbe kann auch den Nacherben wirksam vertreten
OLG Stuttgart - Beschluss vom 29.05.2019 - 8 W 160/19

Wie lange muss der Pflichtteilsberechtigte auf ein notarielles Nachlassverzeichnis warten? Wann darf er klagen?
LG Frankfurt aM – Urteil vom 29.05.2019 – 2-04 O 242/18

Die Tochter und die Schwester der Erblasserin streiten sich über die Auslegung eines Testaments - Die Tochter gewinnt!
OLG Brandenburg - Beschluss vom 14.05.2019 - 3 W 29/19

Für die Einsetzung eines Nachlasspflegers durch das Nachlassgericht muss ein Grund vorliegen!
OLG Köln – Beschluss vom 08.05.2019 – 2 Wx 141/19

Wann muss einem Beteiligten im Erbscheinverfahren ein Rechtsanwalt zur Seite gestellt werden?
OLG Naumburg - Beschluss vom 06.05.2019 - 2 Wx 43/18

Grundstück wird gegen lebenslanges Wohnrecht und Pflegeverpflichtung verkauft. Nur drei Wochen nach Vertragsschluss stirbt der Verkäufer. Muss der Vertrag angepasst werden?
OLG Frankfurt – Beschluss vom 06.05.2019 – 8 W 13/19

"Meine Ehefrau kann aus meinem Besitz nehmen oder behalten, was sie will." Was bedeutet dieser Satz in einem Testament?
OLG Bamberg - Beschluss vom 06.05.2019 - 3 W 16/19

Apple muss dem Erben eines Nutzers seines Dienstes iCloud nach dem Erbfall Zugang zu dem Konto des Erblassers gewähren
LG Münster - Versäumnisurteil vom 16.04.2019 - 014 O 565/18

Ein Erbe erhält von der späteren Erblasserin zu deren Lebzeiten eine Vollmacht und vergreift sich nachfolgend am Vermögen - Auskunftsanspruch für einen Miterben!
OLG Brandenburg - Urteil vom 02.04.2019 - 3 U 39/18

Miterben sind unbekannt – Immobilie soll veräußert werden – Kann eine Nachlasspflegschaft angeordnet werden?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 27.03.2019 – I-3 Wx 51/19

Erbenermittler haben gegen ein Bundesland einen Anspruch auf Auskunft, welchen Wert eine vom Bundesland gemachte Fiskalerbschaft hat
VGH Baden-Württemberg – Urteil vom 21.03.2019 – 10 S 397/18

Testament auf einem Notizzettel ist unwirksam!
OLG Braunschweig - Beschluss vom 20.03.2019 - 1 W 42/17

Testamentsvollstreckerin verteilt den Nachlass falsch - Anspruch auf Schadensersatz für Miterbin!
OLG München - Urteil vom 13.03.2019 - 20 U 1345/18

Ausschlagung des Erbes zugunsten der eigenen Mutter kann wegen Irrtums angefochten werden
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 12.03.2019 - I-3 Wx 166/17

Fallen Aktien in ein Vermächtnis? Streit über einen Erbvertrag eskaliert!
LG Nürnberg-Fürth – Urteil vom 28.02.2019 – 6 O 5544/18

Enkelin des Erblassers schmückt das Grab ihres Großvaters nach eigenem Geschmack - Die Tochter des Erblassers kann das unterbinden!
BGH - Urteil vom 26.02.2019 - VI ZR 272/18

Ein Gericht muss die Echtheit eines Testaments nicht zwingend von einem Sachverständigen untersuchen lassen
OLG Bamberg – Beschluss vom 25.02.2019 – 1 W 4/19

Als Ersatzerben werden im Testament die Rechtsnachfolger des Erben eingesetzt - Geht das?
OLG Hamm - Beschluss vom 21.02.2019 - 15 W 24/19

Für die Bestätigung der Annahme seines Amtes durch das Gericht muss der Testamentsvollstrecker (fast) nichts bezahlen
OLG Braunschweig - Beschluss vom 12.02.2019 - 1 W 19/17

Pfändung in Miterbenanteil - Gläubiger darf den Erbteil nicht ohne weiteres veräußern
BGH - Beschluss vom 07.02.2019 - V ZB 89/19

Enkel fordert nach dem Tod seiner Großmutter seinen Pflichtteil - Und bekommt nichts!
OLG München - Endurteil vom 06.02.2019 - 20 U 2354

Enkel sollen nur dann Erben sein, wenn Sie den Großvater regelmäßig besuchen - Testament ist sittenwidrig!
OLG Frankfurt - Beschluss vom 05.02.2019 - 20 W 98/18

Ehegattentestament regelt die Erbfolge für den Fall des "gemeinsamen Todes". Ist damit nur ein zeitgleiches Versterben gemeint?
OLG Brandenburg - Beschluss vom 31.01.2019 - 3 W 37/18

Wann ist eine Testamentsvollstreckung beendet und wann kann ein Testamentsvollstreckervermerk aus dem Grundbuch gelöscht werden?
OLG München - Beschluss vom 30.01.2019 - 34 Wx 181/18

Streit um einen Erbschein – Das Nachlassgericht muss von Amts wegen Zeugen vernehmen und eine Befragung des Sachverständigen ermöglichen!
OLG Dresden – Beschluss vom 25.01.2019 – 17 W 1000/18

Enkel beklaut seine Großmutter - Vollständige Enterbung des Enkels ist gerechtfertigt!
OLG Stuttgart - Beschluss vom 24.01.2019 - 19 U 80/18

Dubios agierender Nachlasspfleger bekommt kein Honorar - Verwirkung des Vergütungsanspruchs!
OLG Frankfurt am Main - Beschluss vom 22.01.2019 - 20 W 316/16

Pflichtteil - Wie muss ein notarielles Nachlassverzeichnis aussehen?
LG Bielefeld - Teilurteil vom 16.01.2019 - 3 O 138/18

Streit um einen Erbschein – Das Nachlassgericht muss von Amts wegen Zeugen vernehmen und eine Befragung des Sachverständigen ermöglichen!
OLG Dresden – Beschluss vom 25.01.2019 – 17 W 1000/18

Kein Honorar für den Anwalt bei falscher Beratung zum Pflichtteil
LG Aurich - Urteil vom 11.01.2019 - 4 S 134/18

Erblasser wünscht seiner Frau in seinem Testament ein langes Leben - Liegt darin die Anordnung einer befreiten Vorerbschaft?
OLG München - Beschluss vom 09.01.2019 - 31 Wx 39/18

Ehefrau vernichtet ein sie angeblich begünstigendes Testament nach dem Tod des Ehemannes - Erbschein kann nicht erteilt werden!
OLG Frankfurt a. M. - Beschluss vom 27.12.2018 - 20 W 250/17

Erbin irrt sich über die Werthaltigkeit des Nachlasses und schlägt die Erbschaft aus - Anfechtung der Ausschlagung ist nicht möglich!
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 19.12.2018 - I-3 Wx 140/18

Ein Rückforderungsanspruch im Nachlass erhöht den Geschäftswert für den Erbschein
OLG Bamberg - Beschluss vom 13.12.2018 - 1 W 99/18

Vorsorgevollmacht wird von Betreuer widerrufen - Kann der Bevollmächtigte gegen die Betreuerbestellung vorgehen?
BGH - Beschluss vom 12.12.2018 - XII ZB 387/18

Wann ist die Vergütung für einen Testamentsvollstrecker fällig?
OLG Köln - Beschluss vom 12.12.2018 - 16 U 129/16

Notarielles Nachlassverzeichnis beim Pflichtteil - Der Notar muss selber ermitteln und darf sich nicht alleine auf Angaben des Erben verlassen!
LG Berlin - Urteil vom 11.12.2018 - 57 O 104/17

Wann wird eine Pflichtteilsklausel in einem gemeinsamen Ehegattentestament ausgelöst?
OLG München - Beschluss vom 06.12.2018 - 31 Wx 374/17

Eheleute setzen in ihrem Testament ihre Tochter und deren "künftig geborene Kinder" als Erben ein - Probleme für die Erben
AG Minden - Beschluss vom 27.11.2018 - 7 VI 766/11

Verfassungsbeschwerde einer Ehefrau gegen das Pflichtteilsrecht scheitert
BVerfG - Beschluss vom 26.11.2018 - 1 BvR 1511/14

Nachlasspfleger hat gegen Lebensversicherung des Erblassers einen umfassenden Auskunftsanspruch
OLG Hamm - Beschluss vom 23.11.2018 - 20 U 72/18

Kann der Erbe verlangen, dass der gegen ihn gerichtete Pflichtteilsanspruch gestundet wird?
BGH - Beschluss vom 21.11.2018 - IV ZR 229/18

Zwei Betreuer des Erblassers können nach dem Erbfall an einem Gerichtsstand auf Schadensersatz in Anspruch genommen werden
OLG Hamm - Beschluss vom 19.11.2018 - 32 SA 52/18

Eheleute setzen sich in Testament gegenseitig zu Alleinerben ein - Wird der überlebende Ehepartner Vollerbe oder nur Vorerbe?
KG - Beschluss vom 16.11.2018 - 6 W 54/18

Erbausschlagung eines Minderjährigen kann auch bei werthaltigem Nachlass genehmigungsfähig sein
OLG Köln - Beschluss vom 13.11.2018 - 10 WF 164/18

Notarielles Nachlassverzeichnis beim Pflichtteil - Wie tief muss der Notar mit seinen Ermittlungen einsteigen?
LG Berlin - Teilurteil vom 13.11.2018 - 57 O 104/17

Testamentsvollstrecker kann einem Dritten eine Generalvollmacht auch für Aufgaben der Testamentsvollstreckung erteilen
KG Berlin - Beschluss vom 13.11.2018 - 1 W 323/18

Testament: Alleinerbin soll Vermögen für die Kinder verwalten - Die Alleinerbin ist eine nicht befreite Vorerbin
OLG München - Beschluss vom 13.11.2018 - 31 Wx 182/17

Deutscher Erblasser verstirbt an seinem Wohnort in Spanien - In Deutschland kann kein Erbschein erteilt werden!
Amtsgericht Düsseldorf - Hinweis vom 07.11.2018 - 551 VI 2499/17

Verzicht auf den Pflichtteil nach dem Erbfall - Welche Erklärung muss der Pflichtteilsberechtigte abgeben?
BGH - Beschluss vom 07.11.2018 - IV ZR 189/17

Pflichtteil: Stufenklage hemmt die Verjährung auch in Bezug auf den Anspruch auf ein notarielles Nachlassverzeichnis
BGH - Urteil vom 31.10.2018 - IV ZR 313/17

Pflichtteilsberechtigter hat nicht in jedem Fall das Recht, in das Grundbuch Einsicht zu nehmen!
OLG München - Beschluss vom 10.10.2018 - 34 Wx 293/18

Gemeinsames Ehegattentestament - Wechselbezüglich oder nicht? Kann der überlebende Ehepartner ein neues Testament verfassen?
OLG Stuttgart - Beschluss vom 04.10.2018 - 8 W 423/16

Trotz Mediation im Scheidungsverfahren bleibt ein Berliner Testament unwirksam
OLG Oldenburg - Beschluss vom 26.09.2018 - 3 W 71/18

Notarielles Nachlassverzeichnis beim Pflichtteil - Muss der Erbe dem Notar persönlich Rede und Antwort stehen?
BGH - Beschluss vom 13.09.2018 - I ZB 109/17

Antrag auf Einziehung eines angeblich unrichtigen Erbscheins - Antragsteller muss gegebenenfalls die Kosten des Verfahrens übernehmen
KG - Beschluss vom 31.08.2018 - 6 W 47/18

Eltern bestimmen in Berliner Testament "unsere Kinder" als Erben - Geht der Nachlass nur an gemeinsame Kinder?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 28.08.2018 - I-3 Wx 6/18

Sozialhilfeträger kann Bedürftigen nicht auf die Verwertung einer Sterbegeldversicherung verweisen
SG Gießen - Urteil vom 14.08.2018 - S 18 SO 65/16

Kopie eines Testaments entscheidet über die Erbfolge - Widerruf des Testaments kann nicht bewiesen werden
KG - Beschluss vom 03.08.2018 - 6 W 52/18

Grundbuchamt kann für Grundbuchberichtigung auf der Vorlage eines Erbscheins bestehen
OLG München - Beschluss vom 25.07.2018 - 34 Wx 174/18

Betreuer veranlasst die von ihm betreute Person zur Errichtung eines Testaments - Strafbarkeit wegen Untreue?
BGH - Beschluss vom 24.07.2018 - 3 StR 132/18

Ein verschwundenes Testament ist nicht alleine deswegen ungültig, weil es nicht mehr auffindbar ist
OLG Köln - Beschluss vom 19.07.2018 - 2 Wx 261/18

Erbengemeinschaft muss Abfallgebühren für Nachlassimmobilie bezahlen
VGH München - Beschluss vom 12.07.2018 - 4 C 18.1134

Nicht jedes Ehegattentestament ist bindend - Mutter kann Tochter enterben!
KG - Beschluss vom 10.07.2018 - 6 W 35/18

Erbschaft und Pflichtteil sind erst nach Eintritt des Erbfalls pfändbar
LG Trier - Beschluss vom 09.07.2018 - 5 T 48/18

Kann der Pflichtteilsberechtigte vom Erben die Vorlage von Kontoauszügen verlangen?
OLG Düsseldorf - Urteil vom 06.07.2018 - I-7 U 9/17

Abgrundtiefe Abneigung unter Miterben spricht gegen die Ernennung eines Ersatztestamentsvollstreckers durch das Nachlassgericht
OLG Hamburg - Beschluss vom 04.07.2018 - 2 W 32/18

Verschwundenes Testament regelt die Erbfolge
OLG Köln - Beschluss vom 03.07.2018 - 2 Wx 261/18

Ein gemeinsames Testament von Eheleuten muss nicht zwangsläufig auf einem einheitlichen Blatt Papier verfasst sein
OLG Schleswig - Beschluss vom 28.05.2018 - 3 Wx 70/17

Auch eine geschiedene Ex-Frau hat ein Akteneinsichtsrecht beim Nachlassgericht
OLG Schleswig - Beschluss vom 28.05.2018 - 3 Wx 66/18

Wie weist man dem Grundbuchamt nach, dass Pflichtteilsansprüche geltend gemacht wurden?
OLG München - Beschluss vom 23.05.2018 - 34 Wx 385/17

Bruder des Erblassers kann nicht die Entlassung des Testamentsvollstreckers beantragen
OLG Hamm - Beschluss vom 18.05.2018 - 15 W 65/18

Behandelnder Arzt hat bei Ermittlung zur Testierfähigkeit des Erblassers in der Regel kein Zeugnisverweigerungsrecht
OLG Köln - Beschluss vom 15.05.2018 - 2 Wx 202/18

Testament ist anfechtbar, wenn der Erblasser in dem Testament ein Kind übergeht, das erst nach dem Erbfall geboren wird
OLG Stuttgart - Beschluss vom 14.05.2018 - 8 W 302/16

Erbengemeinschaft kann ein Sparguthaben nicht mit Mehrheitsbeschluss kündigen
KG Berlin – Beschluss vom 08.05.2018 – 4 U 24/17

Pflichtteil: Ist ein notarielles Nachlassverzeichnis nicht vollständig, so kann gegen den Erben ein Zwangsgeld festgesetzt werden!
OLG Koblenz – Beschluss vom 30.04.2018 – 1 W 65/18

Anordnung einer Betreuung kann trotz Vorliegen einer Vorsorgevollmacht geboten und erforderlich sein
BGH - Beschluss vom 25.04.2018 - XII ZB 216/17

Für den Fall, dass ich heute tödlich verunglücke - Was bedeutet dieser Satz in einem Testament?
KG - Beschluss vom 24.04.2018 - 6 W 10/18

In einem Erbscheinsantrag muss angegeben werden, ob der Erbe die Erbschaft angenommen hat!
KG Berlin - Beschluss vom 23.04.2018 - 19 W 52/18

Berliner Testament - Der Überlebende ist nicht beschwert oder beschränkt - Bindungswirkung für den Überlebenden?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 20.04.2018 - I-3 Wx 202/17

Schlusserben schlagen Erbschaft aus - Bindungswirkung eines gemeinsamen Testaments entfällt!
LG Freiburg - Urteil vom 19.04.2018 - 6 O 242/17

Bei einer Erwachsenenadoption muss die Beziehung der Beteiligten von einer auf Dauer angelegten Bereitschaft zum gegenseitigen Beistand geprägt sein!
OLG Hamburg - Beschluss vom 18.04.2018 - 2 UF 144/17

Pflichtteilsstreit: Erbe holt privates Wertgutachten ein - Wer zahlt die Kosten?
OLG Köln - Beschluss vom 16.04.2018 - 17 W 39/18

Befreiter Vorerbe will Grundstück verkaufen - Ist der vereinbarte Kaufpreis angemessen?
OLG München - Beschluss vom 13.04.2018 - 34 Wx 420/17

Erbengemeinschaft muss nach erfolgter Abschichtung nicht im Grundbuch voreingetragen sein
OLG München - Beschluss vom 09.04.2018 - 34 Wx 13/18

Ein Kind wird von den Eltern finanziell bevorzugt - Im Erbfall müssen die Zuwendungen der Eltern im Verhältnis zu den Geschwistern ausgeglichen werden!
OLG Düsseldorf - Urteil vom 06.04.2018 - I-7 U 34/17

Testamentsvollstrecker nimmt Amt nicht an - Muss das Nachlassgericht einen Ersatzmann bestellen?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 21.03.2018 - I-3 Wx 211/17

Miterbe bewohnt Nachlassimmobilie - Die übrigen Erben haben einen Anspruch auf Nutzungsentschädigung!
OLG Rostock - Beschluss vom 19.03.2018 - 3 U 67/17

Vater finanziert das Familienheim alleine - Zinszahlungen können für die Kinder einen Anspruch auf Pflichtteilsergänzung auslösen!
BGH - Urteil vom 14.03.2018 - IV ZR 170/16

Welche Gebühren bekommt ein Anwalt für den Entwurf eines Testaments?
BGH - Urteil vom 22.02.2018 - IX ZR 115/17

Ausschlagung des Erbes kann wegen Irrtums angefochten werden - Erben irren sich über die Werthaltigkeit des Nachlasses!
KG - Beschluss vom 20.02.2018 - 6 W 1/18

Erben müssen an der Nachlassverwaltung teilnehmen - Sonst drohen Schadensersatzforderungen!
OLG Düsseldorf - Urteil vom 16.02.2018 - I-7 U 59/16

Grundbuchamt darf nur gegen den Eigentümer einer Immobilie Zwangsmaßnahmen mit dem Ziel der Grundbuchberichtigung einleiten
OLG Naumburg - Beschluss vom 14.02.2018 - 12 Wx 59/17

Der Überlebende kann über das Erbe frei verfügen - Ist damit die Bindungswirkung eines gemeinsamen Testaments aufgehoben?
OLG Hamburg - Beschluss vom 13.02.2018 - 2 W 22/17

Der Vergütungsantrag eines Nachlasspflegers muss begründet werden - Ein Stundensatz von 75 Euro ist nur im Ausnahmefall gerechtfertigt!
OLG Celle - Beschluss vom 08.02.2018 - 6 W 19/18

Muss man für den Antrag auf ein Europäisches Nachlasszeugnis zwingend das amtliche Formblatt verwenden?
OLG Köln - Beschluss vom 06.02.2018 - 2 Wx 276/17

Erblasser bedenkt in seinem Testament 10 Personen - Wer ist der Erbe?
KG Berlin - Beschluss vom 31.01.2018 - 26 W 57/16

Ein Rechtsanwalt kann als Nachlasspfleger regelmäßig keinen Stundensatz von 130 Euro abrechnen
OLG Celle - Beschluss vom 31.01.2018 - 6 W 8/18

Verfügung unter Lebenden zugunsten Dritter auf den Todesfall kann vom Erblasser durch ein Testament widerrufen werden
BGH - Urteil vom 30.01.2018 - X ZR 119/15

Ist ein Testamentsvollstrecker erst einmal entlassen, so kann er später nicht wieder eingesetzt werden
OLG Saarbrücken - Beschluss vom 30.01.2018 - 5 W 95/17

Oberlandesgericht zerpflückt Gutachten über Testierunfähigkeit einer Erblasserin
OLG Frankfurt - Beschluss vom 23.01.2018 - 20 W 4/16

Erbin widerruft Kontovollmacht für Miterben - Bank lässt trotzdem Verfügungen des Miterben zu
LG Aachen - Urteil vom 18.01.2018 - 1 O 138/16

Nachlasspfleger kann seine Vergütung nicht mit einem Prozentsatz vom Nachlasswert berechnen
OLG Celle - Beschluss vom 18.01.2018 - 6 W 211/17

Kann der testamentarische Erbe Einsicht in das Grundbuch verlangen, wenn Zweifel an der Testierfähigkeit des Erblassers bestehen?
OLG München - Beschluss vom 11.01.2018 - 34 Wx 408/17

Grundbuchamt fordert trotz notariellem Testament einen Erbschein für Grundbuchberichtigung
OLG Frankfurt - Beschluss vom 08.01.2018 - 20 W 215/17

Kann ein Anspruch auf den Pflichtteil verwirkt werden?
OLG Nürnberg - Hinweisbeschluss vom 04.01.2018 - 12 U 1668/17

Ein gemeinsames Ehegattentestament kann auch noch kurz vor dem Tod eines Ehepartners widerrufen werden!
OLG Oldenburg - Beschluss vom 19.12.2017 - 3 W 112/17

Auch ein formunwirksames Testament kann über die Erbfolge mitentscheiden!
KG - Beschluss vom 13.12.2017 - 26 W 45/16

Entziehung des Pflichtteils muss im Testament konkret begründet werden
OLG Saarbrücken - Beschluss vom 12.12.2017 - 5 W 53/17

Kinderloses Ehepaar setzt in gemeinsamem Testament Tierheim als Schlusserben ein - Ist die Erbeinsetzung bindend?
OLG München - Beschluss vom 07.12.2017 - 31 Wx 337/17

Bevollmächtigter des Erblassers muss einem Erben nach dem Erbfall umfassend Auskunft erteilen
OLG München - Urteil vom 06.12.2017 - 7 U 1519/17

Betroffener lässt erst seine Abstammung klären und macht dann Pflichtteilsansprüche gegen seine Halbgeschwister geltend - Klage scheitert an Verjährung!
OLG Düsseldorf - Urteil vom 01.12.2017 - I - 7 U 151/16

Überträgt ein Miterbe seinen Erbanteil im Wege der Abschichtung auf einen anderen Miterben, so muss die Erbengemeinschaft bei der Grundbuchberichtigung nicht voreingetragen sein
OLG Köln - Beschluss vom 22.11.2017 - 2 Wx 246/17

Der Staat als vermeintlicher Erbe muss an den wahren Erben Nutzungsersatz und Zinsen bezahlen
LG Münster - Urteil vom 20.11.2017 - 011 O 316/14

Miterbin darf als Testamentsvollstreckerin eine Nachlassimmobilie an sich und einen ihrer Brüder übertragen
OLG München - Beschluss vom 16.11.2017 - 34 Wx 266/17

Vater enterbt seinen Sohn - Der Enkel kann seinen Pflichtteil fordern
OLG Hamm - Urteil vom 26.10.2017 - 10 U 31/17

Erben wehren sich nach Kräften gegen die Forderung des Pflichtteilsberechtigten nach einem notariellen Nachlassverzeichnis
OLG München - Beschluss vom 25.10.2017 - 18 U 1202/17

Gläubiger pfändet Anwartschaftsrecht eines Nacherben - Grundbuch muss bei Unwirksamkeit der Pfändung berichtigt werden
OLG Nürnberg - Beschluss vom 24.10.2017 - 15 W 1591/17

Streichungen im handschriftlichen Testament - Was gilt, wenn der Erblasser einzelne Textstellen in seinem Testament durchstreicht?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 29.09.2017 - I-3 Wx 63/16

Sohn pflegt seine Mutter nicht - Mutter ficht eigenen Erbvertrag wegen Irrtums an
LG Dortmund - Urteil vom 22.09.2017 - 12 O 115/16

Mutter erhält für ihren vorverstorbenen Mann über Jahre zu Unrecht Rentenzahlungen - Müssen die Kinder als Erben die Rente zurückzahlen?
Landessozialgericht Baden-Württemberg - Urteil vom 21.09.2017 - L 10 R 1734/17

Ehefrau soll Vollerbin des beweglichen Vermögens aber nur Vorerbin von Immobilien werden - Geht so etwas?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 20.09.2017 - I-3 Wx 78/17

Ehefrau des Erblassers kann vom Erben des Ehemannes auch nach lange ruhendem Scheidungsverfahren Auskunft und Zugewinn verlangen
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 19.09.2017 - II-6 UF 30/17

Grundbuchamt fordert vom Erben trotz notariellem Erbvertrag einen Erbschein zum Nachweis seiner Erbenstellung
OLG München - Beschluss vom 18.09.2017 - 34 Wx 262/17

Erblasser verschenkt zu Lebzeiten ein Wiesengrundstück an Sohn 1 - Sohn 2 kann das Grundstück nach dem Erbfall herausverlangen
OLG Hamm - Urteil vom 14.09.2017 - 10 U 1/17

Eltern setzen Sohn als Schlusserben ein - Nach dem Tod der Mutter verschenkt der Vater sein Vermögen an die neue Lebensgefährtin!
OLG Hamm - Urteil vom 12.09.2017 - 10 U 75/16

Eltern vereinbaren in einem gemeinsamen Testament einen Änderungsvorbehalt, der von der Zustimmung eines Dritten abhängig ist
OLG Bremen - Beschluss vom 30.08.2017 - 5 W 27/16

Beschwerdeverfahren über die Einsetzung eines Nachlasspflegers - Unterlegene Partei muss auch Kosten für Anwälte der Gegenseite erstatten
OLG Bremen - Beschluss vom 30.08.2017 - 5 W 10/17

Demenzkranker Erblasser hinterzieht Einkommensteuer - Erben haften nach Jahren für hinterzogene Steuern!
BFH - Urteil vom 29.08.2017 - VIII R 32/15

Streit zwischen Erbe und Testamentsvollstrecker über Auslegung des Testaments - Erbe kann Feststellungsklage erheben!
OLG Frankfurt am Main - Urteil vom 22.08.2017 - 8 U 39/17

Testament wirksam? Für die Testierfähigkeit reichen lichte Momente des Erblassers nicht aus!
OLG Frankfurt a.M. - Beschluss vom 17.08.2017 - 20 W 188/16

Kopie eines Testaments wird zerrissen - Ist damit das Testament ungültig?
OLG Stuttgart - Beschluss vom 16.08.2017 - 8 W 71/16

Abstammung klären - Auch mutmaßliche Geschwister müssen sich einem Gentest unterziehen
OLG Oldenburg - Hinweisbeschluss vom 15.08.2017 - 4 UF 106/17

Miterbin macht trotz Pflichtteilsklausel ihren Pflichtteil geltend - Führt dies zur Enterbung?
OLG Stuttgart - Beschluss vom 11.08.2017 - 8 W 336/15

Erben eines Millionenvermögens sind unbekannt - Finanzamt kann die Anzahl der Erben schätzen und die Erbschaftsteuer vorläufig festsetzen!
FG Düsseldorf - Urteil vom 09.08.2017 - 4 K 442/16 Erb

Rechtshänder schreibt sein Testament mit der linken Hand - Das Testament ist wirksam!
OLG Köln - Beschluss vom 03.08.2017 - 2 Wx 149/17

Sind die Erben eines verstorbenen mittellosen Wohnraummieters unbekannt, so kann eine Nachlasspflegschaft angeordnet werden
KG Berlin - Beschluss vom 02.08.2017 - 19 W 102/17

Tochter ist Vorsorgebevollmächtigte ihres Vaters und gleichzeitig Erbin der Mutter - Einsetzung eines Kontrollbetreuers ist zulässig!
BGH - Beschluss vom 26.07.2017 - XII ZB 143/17

Notar soll Einsetzung eines Testamentsvollstreckers entwerfen und erstellt ein komplettes Testament - Welche Gebühren bekommt der Notar?
OLG Naumburg - Beschluss vom 26.07.2017 - 5 W 29/17

Sozialamt kann nicht auf Rücklage für Bestattungsvorsorgevertrag zugreifen
SG Gießen - Urteil vom 25.07.2017 - S 18 SO 160/16

Notar macht bei der Beurkundung einer Erbauseinandersetzung einen Fehler - Notar muss ein Bußgeld bezahlen!
BGH - Beschluss vom 24.07.2017 - NotSt (Brfg) 2/16

Nachlassgericht muss sich im Erbscheinverfahren mit Vortrag der Beteiligten auseinandersetzen
OLG München - Beschluss vom 13.07.2017 - 31 Wx 229/16

Nach Errichtung des Testaments erwirbt die Erblasserin beträchtliches Vermögen - Gilt das Testament noch?
BGH - Beschluss vom 12.07.2017 - IV ZB 15/16

Sachverständiger beurteilt im Erbscheinsverfahren die Testierfähigkeit des Erblassers - Wer trägt die Kosten für das Gutachten?
OLG München - Beschluss vom 06.07.2017 - 31 Wx 409/16

Nottestament vor drei Zeugen ist unwirksam, weil ein Sohn der Alleinerbin als Zeuge fungiert
OLG Köln - Beschluss vom 05.07.2017 - 2 Wx 86/17

Ein Rücktritt vom Erbvertrag ist möglich - Er muss nur vernünftig begründet werden!
OLG Köln - Beschluss vom 03.07.2017 - 2 Wx 147/17

Transmortale Vollmacht reicht für Belastung eines Grundstücks nach dem Tod des Eigentümers
OLG Frankfurt a. Main - Beschluss vom 27.06.2017 - 20 W 179/17

Ein örtlich unzuständiges Nachlassgericht darf keinen Erbschein erteilen
OLG Hamm - Beschluss vom 22.06.2017 - 15 W 111/17

Uneheliches Kind lässt Vaterschaft feststellen und macht nach dem Tod des Vaters den Pflichtteil geltend - Klage wird abgewiesen!
OLG Düsseldorf - Urteil vom 09.06.2017 - I - 7 U 78/16

Ärger mit der Verjährung beim Pflichtteil - Muss der Anwalt haften?
OLG Frankfurt - Urteil vom 09.06.2017 - 8 U 233/16

Tochter wird beim Pflichtteilsverzicht vom Vater hintergangen - Tochter hat nach dem Tod des Vaters Ansprüche gegen ihre Geschwister
LG Koblenz - Teilurteil vom 01.06.2017 - 10 O 204/16

Braucht man für die Löschung eines Nacherbenvermerks die Zustimmung eines Ersatznacherben?
OLG Bamberg - Beschluss vom 01.06.2017 - 8 W 37/17

Erbprozess vor Gericht dauert über fünf Jahre - Kläger erhält wegen überlanger Verfahrensdauer Entschädigung
OLG Köln - Urteil vom 01.06.2017 - 7 EK 3/16

Pflichtteil - Notarielles Nachlassverzeichnis kann auch bei überschuldetem Nachlass gefordert werden
OLG München - Urteil vom 01.06.2017 - 23 U 3956/16

Tochter muss Kosten für die Bestattung des Vaters bezahlen, auch wenn der Vater ihr lebenslang Unterhalt schuldig geblieben ist
VGH München - Beschluss vom 23.05.2017 - 4 ZB 16.1336

Anspruch auf Geldentschädigung wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung ist grundsätzlich nicht vererblich
BGH - Urteil vom 23.05.2017 - VI ZR 261/16

Tochter pflegt Mutter und erhält Geldzuwendungen - Nach dem Tod der Mutter muss sie das Geld nicht an den Bruder als Erben herausgeben
OLG Karlsruhe - Urteil vom 16.05.2017 - 9 U 167/15

Nachlassgericht ist an den Erbscheinsantrag gebunden
OLG Schleswig-Holstein - Beschluss vom 15.05.2017 - 3 Wx 45/16

Testamentsvollstrecker und Ergänzungspfleger eines minderjährigen Erben kann ein und dieselbe Person sein
OLG Hamm - Beschluss vom 15.05.2017 - 7 WF 240/16

Ein überflüssiger Erbschein muss nicht bezahlt werden
LG Münster - Beschluss vom 15.05.2017 - 5 OH 42/16

Schadensersatzanspruch gegen den Betreuer, wenn der eine belastete Erbschaft nicht ausschlägt?
OLG Hamm - Urteil vom 11.05.2017 - 10 U 72/16

Erbe, der zu Lebzeiten über eine Vollmacht der Erblasserin verfügte, ist einer Miterbin nicht zur Auskunft verpflichtet
OLG Köln - Beschluss vom 11.05.2017 - 16 U 99/16

Auch eine Vollmacht kann ein Testament sein
OLG Hamm - Urteil vom 11.05.2017 - 10 U 64/ 16

Behindertentestament: Testamentsvollstrecker legt Geld für unter Betreuung stehende Erbin an
BGH - Beschluss vom 10.05.2017 - XII ZB 614/16

Ehevertrag nichtig - Unternehmer nötigt Auszubildende zum Abschluss eines nachteiligen Ehevertrages
OLG Oldenburg - Beschluss vom 10.05.2017 - 3 W 21/17 NL

Erblasserin unterzeichnet ein notarielles Testament nur mit ihrem halben Namen - Das Testament ist unwirksam
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 10.05.2017 - I-3 Wx 315/15

Kosten für den Erbschein können bei der Pflichtteilsberechnung mindernd berücksichtigt werden
LG Neuruppin - Urteil vom 05.05.2017 - 5 O 265/15

Erbe irrt über die Rechtsfolgen seiner Ausschlagung - Anfechtung der Ausschlagung ist möglich!
OLG Frankfurt am Main - Beschluss vom 04.05.2017 - 20 W 197/16

Als Erbin eingesetzte Cousine verstirbt vor der Erblasserin - Erben jetzt die Kinder der als Erbin im Testament eingesetzten Cousine?
OLG München - Beschluss vom 26.04.2017 - 31 Wx 378/16

Unbekannte Nacherben in notariellem Testament verursachen Probleme
OLG München - Beschluss vom 24.04.2017 - 31 Wx 463/16

Vertragserbe verhält sich widersprüchlich und treuwidrig
OLG Düsseldorf - Urteil vom 21.04.2017 - I-7 U 12/16

Welche Gebühren bekommt ein Anwalt für den Entwurf eines Testaments?
LG Wiesbaden - Urteil vom 12.04.2017 - 5 S 33/16

In einem Europäischen Nachlasszeugnis können in Deutschland keine einzelnen Nachlassgegenstände aufgeführt werden
OLG Nürnberg - Beschluss vom 05.04.2017 - 15 W 299/17

Grundbuchamt fordert trotz notariellem Testament einen Erbschein - Mit Recht?
OLG Hamm - Beschluss vom 22.03.2017 - 15 W 354/16

Professor kann seine langjährige Haushaltshilfe als Kind adoptieren
OLG Braunschweig - Beschluss vom 15.03.2017 - 1 UF 139/16

Pflichtteilsberechtigter hat gegen Erblasser eine Darlehensschuld - Erbe rechnet mit Darlehensschuld gegen Pflichtteil auf
OLG Hamm - Urteil vom 14.03.2017 - 10 U 62/16

Sozialhilfeträger fordert von Sohn der bedürftigen Mutter Schenkung zurück
OLG Köln - Urteil vom 09.03.2017 - 7 U 119/16

Pflichtteilsberechtigter erhebt Stufenklage vor Gericht - Wertermittlungsanspruch wird wegen Verjährung abgewiesen
OLG München - Urteil vom 08.03.2017 - 20 U 3806/16

Anerkannter Pflichtteilsanspruch muss auch bezahlt werden
OLG Köln - Urteil vom 08.03.2017 - 16 U 148/16

Nottestament nur bei akuter Todesgefahr möglich
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 03.03.2017 - I-3 Wx 269/16

Schiedsklausel in Testament ist im Hinblick auf Pflichtteilsanspruch unwirksam
LG München II - Teilurteil vom 24.02.2017 - 13 O 5937/15

Pflichtteilsberechtigter hat Anspruch auf Akteneinsicht in die Betreuungsakte des Erblassers
LG Mainz - Beschluss vom 23.02.2017 - 8 T 25/17

Erbverzicht von Eheleuten gilt nicht für den Fall der Wiederverheiratung
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 22.02.2017 - I-3 Wx 16/17

Sohn schießt Stiefvater mit Schreckschusspistole ins Gesicht - Und will trotzdem seinen Pflichtteil haben
LG Saarbrücken - Urteil vom 15.02.2017 - 16 O 210/13

Entlassung eines Testamentsvollstreckers wird vom Gericht abgelehnt
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 10.02.2017 - I-3 Wx 20/16

Nottestament vor drei Zeugen ist nur bei objektiver Todesgefahr wirksam
OLG Hamm - Beschluss vom 10.02.2017 - 15 W 587/15

Wie kann ein Testamentsvollstrecker dem Grundbuchamt nachweisen, dass er sein Amt angenommen hat?
OLG Hamm - Beschluss vom 10.02.2017 - 15 W 482/16

Notarielles Testament mit Wiederverheiratungs- und Pflichtteilsklausel - Grundbuchamt fordert Erbschein an!
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 09.02.2017 - I-3 Wx 279/16

Pflichtteil wird mit Hinweis auf die fehlende biologische Abstammung bestritten - Mit Erfolg?
Landgericht Hagen - Urteil vom 08.02.2017 - 3 O 171/14

Faustschlag ins Gesicht und Tritte gegen den Körper rechtfertigen die Entziehung des Pflichtteils
LG Hagen - Urteil vom 08.02.2017 - 3 O 171/14

Nachlassgericht darf nach Wegfall des alten einen neuen Testamentsvollstrecker ernennen
OLG Hamburg - Beschluss vom 08.02.2017 - 2 W 91/15

Erbeinsetzung, Universalvermächtnis oder Zweckauflage? Was will der Erblasser? Testament muss ausgelegt werden!
OLG München - Beschluss vom 03.02.2017 - 34 Wx 342/16

Ist die Ehefrau im Erbvertrag als befreite oder als nicht befreite Vorerbin ihres Mannes eingesetzt?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 31.01.2017 - I-3 Wx 307/16

Motoryacht als Anstandsgeschenk - Ehefrau muss das Schiff nicht an den Sohn des Erblassers herausgeben
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 27.01.2017 - I-7 U 40/16

Nachlassimmobilie soll auf einen Miterben übertragen werden - Voreintragung der Erbengemeinschaft in das Grundbuch ist nicht erforderlich
OLG Bamberg - Beschluss vom 24.01.2017 - 5 W 1/17

Einwände gegen Kosten für einen Erbschein müssen fundiert sein
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 16.01.2017 - I-25 Wx 78/16

Tierheim wird Erbe - Auch wenn der hinter dem Tierheim stehende Verein insolvent und aufgelöst ist
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 12.01.2017 - I-3 Wx 257/16

Wann ist eine Nachlassverwaltung aufzuheben?
OLG Hamm - Beschluss vom 12.01.2017 - 15 W 237/16

Grundbuchänderung bei Vor- und Nacherbschaft - Muss für unbekannte Nacherben ein Pfleger und das Vormundschaftsgericht zustimmen?
OLG München - Beschluss vom 05.01.2017 - 34 Wx 324/16

Ehefrau beantragt nach dem Tod ihres Mannes Erbschein aufgrund gesetzlicher Erbfolge ... und legt zwei Jahre später ein gemeinsames Testament vor
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 03.01.2017 - I-3 Wx 55/16

Wenn der Staat Erbe wird, besteht kein Bedürfnis für eine Nachlasspflegschaft
OLG Hamm - Beschluss vom 30.12.2016 - 15 W 386/16

Tochter schlägt die Erbschaft nach dem Tod ihrer Mutter aus - Sie muss die Kosten für das Pflegeheim der Mutter trotzdem zahlen
OLG Oldenburg - Beschluss vom 21.12.2016 - 4 U 36/16

Gurlitt-Testament ist wirksam - Kunstsammlung im Millionenwert geht an das Kunstmuseum Bern
OLG München - Beschluss vom 15.12.2016 - 31 Wx 144/15

Geerbter Pflichtteilsanspruch unterliegt der Erbschaftsteuer
BFH - Urteil vom 07.12.2016 - II R 21/14

Miterbe übt Vorwahlrecht aus und beantragt Grundbuchberichtigung
OLG München - Beschluss vom 05.12.2016 - 34 Wx 441/16

Kopie eines Testaments kann über Erbfolge entscheiden
OLG Köln - Beschluss vom 02.12.2016 - 2 Wx 550/16

Grundbuchamt fordert trotz notariellem Erbvertrag einen Erbschein - Zu Recht?
OLG München - Beschluss vom 30.11.2016 - 34 Wx 363/16

Abstammungsgutachten liegt vor - Kann der Vater eine weitere genetische Untersuchung zur Klärung seiner Vaterschaft verlangen?
BGH - Beschluss vom 30.11.2016 - XII ZB 173/16

Krankenkasse verwendet in Gerichtsverfahren ein Gutachten über eine Versicherte, ohne deren Namen unkenntlich zu machen - Erbin der Versicherten klagt auf Geldentschädigung
BGH - Urteil vom 29.11.2016 - VI ZR 530/15

Im Erbscheinverfahren ist eine Verfassungsbeschwerde regelmäßig unzulässig
Bundesverfassungsgericht - Beschluss vom 23.11.2016 - 1 BvR 2555/16

Ein Kind pflegt die Eltern - Das Kind erhält nach dem Tod der Eltern 40.000 Euro mehr aus dem Nachlass, als seine Geschwister
OLG Schleswig-Holstein - Urteil vom 22.11.2016 - 3 U 25/16

Sind Ansprüche auf staatliche Sozialleistungen vererblich?
LSG Bayern - Urteil vom 22.11.2016 - L 8 SO 205/15

Angehörige von Opfern der German Wings-Flugzeugkatastrophe kann Ausschlagung der Erbschaft erfolgreich anfechten
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 16.11.2016 - I-3 Wx 12/16

Erbe wird, wer mich begleitet und gepflegt hat - Testament unwirksam!
OLG Köln - Beschluss vom 14.11.2016 - 2 Wx 536/16

Tochter kann die Beisetzung der Urne ihres Vaters nicht verhindern
VGH Baden-Württemberg - Beschluss vom 10.11.2016 - 1 S 1663/16

Eltern vergessen in einem Ehegattentestament die Einsetzung ihrer Kinder als Schlußerben - Wer wird Erbe?
OLG München - Beschluss vom 08.11.2016 - 31 Wx 224/16

Vater zieht seinen Sohn über den Tisch - Erbverzicht des Sohnes ist sittenwidrig und nichtig
OLG Hamm - Urteil vom 08.11.2016 - 10 U 36/15

Erbscheinverfahren - Wer muss vom Gericht beteiligt werden?
OLG München - Beschluss vom 08.11.2016 - 31 Wx 254/16

Beschwerde im Erbscheinverfahren - Gegenstandswert ist der gesamte Nachlass
OLG Köln - Beschluss vom 08.11.2016 - 2 Wx 160/16

Pflichtteil: Notare haben keine Lust auf die Erstellung eines Nachlassverzeichnisses - Ist der Erbe damit aus dem Schneider?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 31.10.2016 - 7 W 67/16

Privates Testament folgt einem gemeinsamen notariellen Testament - Erbschein für Grundbuchberichtigung erforderlich?
OLG München - Beschluss vom 21.10.2016 - 34 Wx 331/16

Antrag auf Grundbuchberichtigung - Grundbuchamt kann sich auf die Richtigkeit eines Erbscheins verlassen
OLG München - Beschluss vom 17.10.2016 - 34 Wx 252/16

Steuerbefreiung bei Erbschaft des Familienwohnheims entfällt, wenn die Immobilie innerhalb von zehn Jahren veräußert wird
FG Münster - Urteil vom 28.09.2016 - 3 K 3757/15

Erblasser schenkt einem von zwei Schlusserben ein Grundstück - Welche Ansprüche hat der nicht beschenkte Schlusserbe?
BGH - Urteil vom 28.09.2016 - IV ZR 513/15

Auskunft wegen Pflichtteil und Pflichtteilsergänzung - Erbe muss sich vom Pflichtteilsberechtigten nicht ausforschen lassen!
OLG Hamburg - Urteil vom 28.09.2016 - 2 U 29/15

Erblasserin ordnet in Testament Testamentsvollstreckung an und will die Person des Testamentsvollstreckers erst später bestimmen
OLG Frankfurt am Main - Beschluss vom 22.09.2016 - 20 W 158/16

Nachlassgericht muss sich im Erbscheinsverfahren mit einer Beschwerde auseinandersetzen, bevor es die Sache dem Beschwerdegericht vorlegt
OLG München - Beschluss vom 13.09.2016 - 31 Wx 99/16

Vater verzichtet auf Erbe - Gilt der Verzicht auch für seine Kinder?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 31.08.2016 - I-3 Wx 192/15

Pflichtteilsberechtigter kann sich über Einsicht in die Nachlassakte Informationen beschaffen
OLG Hamm - Beschluss vom 26.08.2016 - 15 W 73/16

Erben müssen für Grundbuchberichtigung trotz Erbvertrag einen Erbschein vorlegen
OLG München - Beschluss vom 24.08.2016 - 34 Wx 216/16

Im Nachlassinsolvenzverfahren kann keine Prozesskostenhilfe beantragt werden
AG Coburg - Beschluss vom 12.08.2016 - IN 217/16

Miterbe nimmt Versteigerungsantrag für Grundstück zurück - Keine Kostenerstattung für andere Erben
LG Passau - Beschluss vom 09.08.2016 - 2 T 56/16

Erblasserin setzt in ihrem Testament mehr als 10 Erben ein - Testament muss ausgelegt werden
OLG München - Beschluss vom 09.08.2016 - 31 Wx 286/15

Alleinerbin mit Generalvollmacht beantragt Grundbuchänderung - Grundbuchamt darf keinen Erbschein verlangen
OLG München - Beschluss vom 04.08.2016 - 34 Wx 110/16

Im Ehegattentestament eingesetzte Schlusserben versterben vor dem Erblasser - Wer wird Erbe?
OLG München - Beschluss vom 25.07.2016 - 31 Wx 156/15

Manipulation eines Testaments rechtfertigt keine Pflichtteilsunwürdigkeit
OLG Hamm - Urteil vom 12.07.2016 - 10 U 83/15

Ab wann kann man Erbe sein? Erbrecht eines ungeborenen Kindes - Gericht muss die Frage klären, wann sich Ei in die Gebärmutter einnistet!
OLG Köln - Beschluss vom 04.07.2016 - 2 Wx 114/16

Erbschaft ausschlagen und Pflichtteil verlangen - Irrtumsbedingte Versäumung der Ausschlagungsfrist kann angefochten werden
BGH - Urteil vom 29.06.2016 - IV ZR 387/15

Elternteil wird vom Erblasser von der Vermögenssorge für die Erbschaft des Kindes ausgeschlossen - Elternteil kann für das Kind auch nicht die Ausschlagung der Erbschaft erklären
BGH - Beschluss vom 29.06.2016 - XII ZB 300/15

Pflichtteilsergänzung wegen Schenkung Immobilie - Der Vorbehalt eines Wohnrechts hindert den Lauf der Zehn-Jahres-Frist nicht
BGH - Urteil vom 29.06.2016 - IV ZR 474/15

Konto der Erblasserin wird wenige Stunden vor deren Tod abgeräumt - Erben klagen erfolgreich auf Rückzahlung
BGH - Urteil vom 28.06.2016 - X ZR 65/14

Witwe entfernt die Urne ihres Mannes aus dem Grab - Tochter des Verstorbenen fordert Schmerzensgeld
AG Krefeld - Urteil vom 24.06.2016 - 2 C 1/16

Wann beginnt die sechswöchige Ausschlagungsfrist zu laufen? Wann hat der Erbe Kenntnis von seiner Erbschaft?
OLG Schleswig - Beschluss vom 20.06.2016 - 3 Wx 96/15

Erbscheinverfahren kann teuer werden - Geschäftswert für die Kosten ist der gesamte Nachlass!
OLG Karlsruhe - Beschluss vom 16.6.2016 - 11 Wx 103/15

Pflichtteil: Wie detailliert muss ein Notar den Nachlass ermitteln?
OLG Bamberg - Beschluss vom 16.06.2016 - 4 W 42/16

Unklare Verwirkungsklausel in Berliner Testament führt zu Streit unter Geschwistern
BGH - Beschluss vom 02.06.2016 - V ZB 3/14

Testamentsvollstrecker muss dem Grundbuchamt sein Testamentsvollstreckerzeugnis im Original oder als Ausfertigung vorlegen
OLG Hamm - Beschluss vom 27.05.2016 - 15 W 209/16

Kann das Gericht einen Nachlasspfleger einsetzen, wenn der Erblasser eine Generalvollmacht erteilt hat?
OLG Stuttgart - Beschluss vom 27.05.2016 - 8 W 147/15

Vertrag mit Erbenermittler sieht Tätigkeiten erst nach Beauftragung durch alle Erben vor - Vertrag ist wirksam
BGH - Urteil vom 19.05.2016 - III ZR 274/15

Nachlassgericht kann Erben nicht mittels Zwangsgeld dazu zwingen, die Anschriften seiner Geschwister mitzuteilen
OLG Karlsruhe - Beschluss vom 18.05.2016 - 11 W 41/16 (Wx)

Testament enthält Lücke - Gericht schließt Lücke im Testament durch Auslegung
OLG Schleswig - Beschluss vom 18.05.2016 - 3 Wx 113/15

Kann ein Nacherbe Nachlassgegenstände freigeben und dem Vorerben so die Verfügung über die Gegenstände ermöglichen?
OLG Hamm - Beschluss vom 13.05.2016 - 15 W 594/15

Lebensversicherung: Vater benennt Ehefrau und Eltern als Bezugsberechtigte - Tochter verklagt das Versicherungsunternehmen nach dem Tod des Vaters auf Leistung
OLG Hamm - Beschluss vom 13.05.2016 - 20 W 20/16

Miterbe macht bei Erbteilsübertragung sein Vorkaufsrecht geltend - Muss er eine vereinbarte Maklerprovision bezahlen?
BGH - Urteil vom 12.05.2016 - I ZR 5/15

Erbe kann auch mit einem verjährten Pflichtteilsanspruch seine Erbschaftsteuerbelastung vermindern
FG Schleswig-Holstein - Urteil vom 04.05.2016 - 3 K 148/15

Brandversicherungswert eines Grundstücks kann von Grundbuchamt der Kostenrechnung zugrunde gelegt werden
OLG München - Beschluss vom 03.05.2016 - 34 Wx 7/16 Kost

Verfassungsbeschwerde eines Pflichtteilsberechtigten wegen mangelhaftem Nachlassverzeichnis wird zurückgewiesen
BVerfG - Beschluss vom 25.04.2016 - 1 BvR 2423/14

Der Miterbe Sohn nutzt eine Nachlassimmobilie zu Wohnzwecken - Die Miterbin Tochter will hierfür Nutzungsentschädigung
LG Mönchengladbach - Beschluss vom 22.04.2016 - 11 O 1/16

Gemälde ist nicht im Werkkatalog verzeichnet - Gemälde ist möglicherweise Beutekunst - Was bedeutet das für den Pflichtteil?
LG Köln - Urteil vom 06.04.2016 - 4 O 118/03

Für Kontoumschreibung nach Erbfall ist ein Erbschein nicht zwingend erforderlich
BGH - Urteil vom 05.04.2016 - XI ZR 440/15

Rechtsanwalt hat kein Recht auf Ernennung zum Testamentsvollstrecker
OLG München - Beschluss vom 05.04.2016 - 31 Wx 395/15

Eine Vollmacht in einem Brief ist kein Testament
OLG München - Beschluss vom 31.03.2016 - 31 Wx 413/15

Pflichtteil wegen Wegzug der Erbin nach Rumänien in Gefahr - Vorläufiger Rechtsschutz soll Pflichtteil sichern
OLG Hamburg - Beschluss vom 31.03.2016 - 2 W 17/16

Nachlasspfleger muss sein Honorar minutengenau abrechnen
OLG Celle - Beschluss vom 24.03.2016 - 6 W 14/16

Erbe setzt Vereinsmitgliedschaft der Erblasserin auch dann nicht fort, wenn er nach dem Erbfall jahrelang Mitgliedsbeiträge bezahlt
AG München - Urteil vom 23.03.2016 - 242 C 1438/16

Gemeinsames Testament wechselbezüglich oder nicht? Grundbuchamt kann Frage nicht klären - Erbschein erforderlich
OLG München - Beschluss vom 22.03.2016 - 34 Wx 393/15

Wann darf der Notar, der das Testament beurkundet, als Testamentsvollstrecker eingesetzt werden?
OLG Bremen - Beschluss vom 10.03.2016 - 5 W 40/15

Nachlassgericht ist im Erbscheinverfahren an ein Feststellungsurteil zum Erbrecht gebunden
OLG München - Beschluss vom 08.03.2016 - 31 Wx 386/15

Grundbuchamt fordert trotz notariellem Testament einen Erbschein an
OLG München - Beschluss vom 07.03.2016 - 34 Wx 32/16

Testamentsvollstrecker darf Nachlassgegenstände nicht verschenken
BGH - Urteil vom 24.02.2016 - IV ZR 342/15

Auskunft beim Pflichtteil: Erbe, der dem Notar keinen Zugang zu Bankunterlagen gewährt, bezahlt die Prozesskosten!
OLG München - Beschluss vom 23.02.2016 - 3 W 264/16

Verdeckte Pflichtteilsstrafklausel in Testament hat vor Gericht Bestand
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 19.02.2016 - I-3 Wx 34/15

In welchem Umfang müssen Erben Auskunft über Zuwendungen des Erblassers erteilen?
OLG München - Urteil vom 17.02.2016 - 20 U 126/15

Muss ein Testamentsvollstrecker alle Erben gleich behandeln?
OLG Frankfurt - Beschluss vom 15.02.2016 - 8 W 59/15

Grundbuchänderung nach Erbfall - Keine Gebührenbefreiung für Erben, wenn vorab die Erbengemeinschaft eingetragen wurde
OLG München - Beschluss vom 10.02.2016 - 34 Wx 425/15

Auch der Pflichtteilsberechtigte kann die Entlassung des Testamentsvollstreckers verlangen
OLG Bremen - Beschluss vom 01.02.2016 - 5 W 38/15

Kann ein Vorerbe den Nacherben bestimmen?
OLG München - Beschluss vom 27.01.2016 - 31 Wx 168/15

Pflichtteilsrelevante Schenkungen - Wie umfassend muss der Erbe Auskunft erteilen?
OLG Stuttgart - Beschluss vom 26.01.2016 - 19 W 78/15

Rechtsanwalt erhebt für einen Toten eine Klage - Anwaltsgerichtshof verhängt Bußgeld
AGH Celle - Urteil vom 25.01.2016 - AGH 11/15 (I 14)

Ein Drei-Zeugen-Testament ist nur bei naher Todesgefahr für den Erblasser wirksam
OLG Bremen - Beschluss vom 05.01.2016 - 5 W 25/15

Ein Zweizeugentestament ist unwirksam
KG - Beschluss vom 29.12.2015 - 6 W 93/15

Notarielles Testament bleibt auch nach der Rücknahme aus der amtlichen Verwahrung wirksam!
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 23.12.2015 - I-3 Wx 285/14

Neffe plündert seine Tante aus - Gericht verhängt nach dem Erbfall Arrest über Vermögen des Neffen
OLG Hamm - Beschluss vom 22.12.2015 - 24 W 40/15

Erbe kann strafrechtliche Ermittlungen nicht erzwingen, wenn er selber durch die Straftat nicht verletzt wurde
OLG Bamberg - Beschluss vom 17.12.2015 - 3 Ws 47/15

facebook muss den Erben einer verstorbenen facebook-Nutzerin Zugang zu deren Konto gewähren
LG Berlin - Urteil vom 17.12.2015 - 20 O 172/15

Auch die Grundbuchberichtigung aufgrund eines Vorausvermächtnisses ist gebührenfrei
OLG München - Beschluss vom 15.12.2015 - 34 Wx 334/15

Nacherbenvermerk im Grundbuch hängt von der Gebärfähigkeit einer Frau ab
OLG Hamm - Beschluss vom 15.12.2015 - 15 W 514/15

Welche Wirkung hat die Anfechtung eines Testaments wegen Übergehen eines Pflichtteilsberechtigten nach § 2079 BGB?
OLG Schleswig - Beschluss vom 07.12.2015 - 3 Wx 108/15

Behindertentestament auch bei größerem Nachlasswert nicht sittenwidrig
LG Essen - Urteil vom 03.12.2015 - 2 O 321/14

Anfechtung der Versäumung der Ausschlagungsfrist - Anfechtungsgrund kann nicht beliebig ausgetauscht werden
BGH - Beschluss vom 02.12.2015 - IV ZB 27/15

Schwer verständliche Schriftzeichen auf Zetteln sind kein Testament
OLG Hamm - Beschluss vom 27.11.2015 - 10 W 153/15

Erbe kann vom Pflichtteilsberechtigten Auskunft über anrechnungspflichtige Zuwendungen verlangen
OLG Koblenz - Urteil vom 25.11.2015 - 5 U 779/15

Großmutter kann Verfahren zur Vaterschaftsanfechtung ihres Sohnes nach dessen Tod nicht fortsetzen
BVerfG - Beschluss vom 23.11.2015 - 1 BvR 2269/15

Wer trägt die Kosten im Erbscheinverfahren?
BGH - Beschluss vom 18.11.2015 - IV ZB 35/15

Anfechtung eines Testaments wegen Übergehen eines Pflichtteilsberechtigten geht ausnahmsweise ins Leere
KG - Beschluss vom 10.11.2015 - 6 W 54/15

Schiedsgerichtsklausel in Testament verhindert Erbscheinverfahren
OLG Celle - Beschluss vom 09.11.2015 - 6 W 204/15

Gemeinsames Ehegattentestament bindet den überlebenden Ehepartner in aller Regel
OLG Bamberg - Beschluss vom 06.11.2015 - 4 W 105/15

Testamentsvollstrecker beleidigt Witwe des Erblassers - Gericht bestätigt Entlassung des Testamentsvollstreckers
KG - Beschluss vom 02.11.2015 - 6 W 112/15

Erben können kein Schmerzensgeld fordern, obwohl der Erblasser im Krankenhaus falsch behandelt wurde
OLG Köln - Urteil vom 28.10.2015 - 5 U 16/15

Erbe muss dem Grundbuchamt nicht mittels eidesstattlicher Versicherung nachweisen, dass ein Rücktritt vom Erbvertrag nicht erfolgt ist
OLG München - Beschluss vom 28.10.2015 - 34 Wx 92/14

Ehepaar in Gütergemeinschaft - Geerbtes Grundstück fällt automatisch in das Gesamtgut
OLG München - Beschluss vom 26.10.2015 - 34 Wx 233/15

Wann darf ein Arzt in einem Erbschaftsprozess die Aussage verweigern?
OLG Koblenz - Beschluss vom 23.10.2015 - 12 W 538/15

Erbin bittet Pflichtteilsberechtigte den Pflichtteil vorerst nicht geltend zu machen - Jahre später beruft sich die Erbin auf Verjährung
OLG Karlsruhe - Urteil vom 15.10.2015 - 9 U 149/14

Wann darf einer mit einer Vorsorgevollmacht ausgestatteten Person ein Kontrollbetreuer zur Seite gestellt werden?
BGH - Beschluss vom 14.10.2015 - XII ZB 177/15

Anwalt und Mandant verkennen gesetzliche Formerfordernisse bei der Ausschlagung einer Erbschaft
OLG Jena - Beschluss vom 12.10.2015 - 6 W 364/15

Ist die Kopie eines Testaments wirksam? Gericht muss zur Klärung besonderes Verfahren wählen
OLG Karlsruhe - Beschluss vom 08.10.2015 - 11 Wx 78/14

In einem notariellen Testament darf der Notar nicht zum Testamentsvollstrecker eingesetzt werden
OLG Bremen - Beschluss vom 24.09.2015 - 5 W 23/15

Öffentlich beglaubigte Vorsorgevollmacht reicht nach dem Erbfall für Vornahme von Grundstücksgeschäften
OLG Karlsruhe - Beschluss vom 14.09.2015 - 11 Wx 71/15

Gemeinsames Ehegattentestament muss keinen Schlusserben benennen
OLG Hamm - Beschluss vom 11.09.2015 - 15 W 142/15

Zwangsvollstreckung in ein zum Nachlass gehörendes Grundstück gegenüber einem Miterben ist vor Erbauseinandersetzung unzulässig
OLG München - Beschluss vom 09.09.2015 - 34 Wx 260/15

Pflichtteil und Auskunftspflicht des Erben - Hat der Pflichtteilsberechtigte in jedem Fall ein Anwesenheitsrecht bei der Erstellung des Nachlassverzeichnisses?
OLG Zweibrücken - Beschluss vom 07.09.2015 - 3 W 89/15

Wer im Erbscheinverfahren eine Beschwerde zurücknimmt, hat die Kosten des Verfahrens zu tragen
OLG Hamm - Beschluss vom 03.09.2015 - 10 W 161/14

Bausparkasse meldet Nachlassforderung im Aufgebotsverfahren nicht rechtzeitig an - Ausschluss
OLG München - Beschluss vom 26.08.2015 - 34 Wx 247/15

Testamentsvollstrecker hat nach seiner Entlassung kein Beschwerderecht gegen Einziehung eines Erbscheins
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 25.08.2015 – 11 Wx 69/15

Befreiter Vorerbe darf Grundstück verkaufen
OLG Karlsruhe - Beschluss vom 25.08.2015 - 11 Wx 66/15

Nacherbenvermerk im Grundbuch - Muss er geändert werden, wenn der Nacherbe verstirbt und ein Ersatznacherbe benannt ist?
OLG Hamm - Beschluss vom 21.08.2015 - I-15 W 319/15

Erben wollen Grundbuch berichtigen lassen - Wie können sie nachweisen, dass sie keinen Pflichtteil geltend gemacht haben?
OLG Hamm - Beschluss vom 20.08.2015 - 15 W 346/15

Erbeinsetzung unter der Bedingung, sich um Tiere des Erblassers zu kümmern
AG Lüdinghausen - Beschluss vom 19.08.2015 - 27 VI 230/14

Postmortale Vollmacht kann gegen den Willen des Erben eingesetzt werden
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 19.08.2015 - I - 3 Wx 148/15

Sollte heute etwas bei dem Eingriff passieren - Wirksames Testament oder Bedingung, die nicht eintritt?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 19.08.2015 - I-3 Wx 191/14

Ehefrau als unbeschränkte Vollerbin oder nur als Vorerbin? - Ein notarielles Testament gibt Rätsel auf
OLG Hamm - Beschluss vom 18.08.2015 - 15 W 332/15

Nichte soll laut Testament Wohnung der Erblasserin bekommen - Ist die Nichte damit Alleinerbin?
OLG Schleswig - Beschluss vom 07.08.2015 - 3 Wx 61/15

Enttäuschte Erberwartung rechtfertigt nicht die Forderung von Arbeitslohn
LAG Rheinland-Pfalz - Urteil vom 06.08.2015 - 5 Sa 123/15

Beschwerde im Erbscheinverfahren – Wie bemisst sich der Gegenstandswert im Beschwerdeverfahren?
OLG Hamm - Beschluss vom 05.08.2015 – 15 W 341/14

Sozialhilfeempfänger schlägt Erbschaft aus - Ist das sittenwidrig?
Bay. LSG - Beschluss vom 30.07.2015 - L 8 SO 146/15

Kann ein gestundeter Pflichtteil als Nachlassverbindlichkeit von der Erbschaftsteuer abgezogen werden?
FG Baden-Württemberg - Urteil vom 29.07.2015 - 7 K 1250/13

Eltern setzen zwei Töchter als Erben ein - Wer erbt, wenn eine Tochter vor dem Erbfall selber verstirbt?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 29.07.2015 - I-3 Wx 86/15

Anfechtung der Annahme der Erbschaft, wenn man sich nicht sicher ist, ob eine Forderung gegen den Nachlass besteht
OLG München – Beschluss vom 28.07.2015 – 31 Wx 54/15

Wer bekommt Leistungen aus der Lebensversicherung? Die aktuelle Ehefrau oder die Ex?
BGH - Urteil vom 22.07.2015 - IV ZR 437/14

Ein Testament muss leserlich geschrieben sein - Sonst ist es unwirksam!
OLG Schleswig-Holstein - Beschluss vom 16.07.2015 - 3 Wx 53/15

Haben Erben in einem gerichtlichen Vergleich die Auflassung eines Grundstücks erklärt?
OLG Hamm - Beschluss vom 14.07.2015 - 15 W 136/15

Tochter erhält vom Vater Wohnung und erklärt gleichzeitig Verzicht auf ihr Erbrecht - Ist das eine Schenkung, die widerrufen werden kann?
BGH - Urteil vom 07.07.2015 - X ZR 59/13

Im Testament benannter Testamentsvollstrecker lehnt die Übernahme des Amtes ab - Darf das Nachlassgericht einen Ersatzmann benennen?
OLG Schleswig-Holstein - Beschluss vom 06.07.2015 - 3 Wx 41/15

Wann kann der Nacherbe einen vom Vorerben abgeschlossenen Mietvertrag kündigen?
BGH - Urteil vom 01.07.2015 - VIII ZR 278/13

Notar verliert seinen Anspruch auf Gebühren, wenn er über die Kosten für ein Testament nicht aufklärt
KG - Beschluss vom 30.06.2015 - 9 W 103/14

Wann kann der Staat für Ausgaben zur Jugendhilfe eine Erbschaft des Leistungsempfängers verwerten?
BVerwG - Urteil vom 25.06.2015 - 5 C 12.14

Bei einem Dreizeugentestament muss den Zeugen ihre Rolle bewusst sein
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 25.06.2015 - I-3 Wx 224/14

Urnengrab darf mit einer Steineinfassung versehen werden - Beseitigungsanordnung der Friedhofsverwaltung ist rechtswidrig
VG Berlin - Urteil vom 23.06.2015 - VG 29 K 321. 14

Steuerbefreiung bei Erbschaft des Familienwohnsitzes nur bei tatsächlicher Nutzung durch den Erben
BFH - Urteil vom 23.06.2015 - II R 13/13

Der doppelte Irrtum über den Wert des Nachlasses - Anfechtung der Anfechtung der Ausschlagung - Welche Fristen muss man beachten?
BGH - Urteil vom 10.06.2015 - IV ZB 39/14

Testament gefälscht? Erblasser testierunfähig? Das Nachlassgericht muss allen Fragen nachgehen!
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 10.06.2015 – 11 Wx 33/15

Testamentsvollstrecker erwirbt für minderjährigen Erben eine Immobilie – Familiengerichtliche Genehmigung ist nicht erforderlich
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 01.06.2015 – 11 Wx 29/15

Verkauf eines Erbteils ist wegen fehlender Zustimmung der Ehefrau des Erben unwirksam
OLG Koblenz - Beschluss vom 27.05.2015 - 13 UF 156/15

Kind soll sein „Erbteil nur vom Inventar“ erhalten – Unklares Testament muss vom Gericht ausgelegt werden
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 27.05.2015 – 11 Wx 123/14

Erblasser leidet an Demenz – Wann ist er testierunfähig und sein Testament unwirksam?
OLG Bamberg – Beschluss vom 22.05.2015 – 4 W 16/14

Hälftiger Hausanteil im Nachlass – Wie berechnet sich der Pflichtteil?
BGH – Urteil vom 13.05.2015 – IV ZR 138/14

Todkranker Erblasser errichtet im Krankenhaus Nottestament zugunsten seines Hausarztes – Ist das Testament wirksam?
OLG München – Beschluss vom 12.05.2015 – 31 Wx 81/15

Tierschutzverein schlägt Erbschaft aus – Ausschlagung unwirksam
OLG Bremen – Beschluss vom 12.05.2015 – 5 W 9/15

Geschäftsführerin eines ambulanten Pflegedienstes kann nicht als Erbin eingesetzt werden - Erbvertrag ist unwirksam
OLG Frankfurt - Beschluss vom 12.05.2015 - 21 W 67/14

Nacherbe wird nur für ein Nachlassgrundstück eingesetzt – Unklares Testament muss ausgelegt werden
OLG Hamm – Beschluss vom 11.05.2015 – 15 W 138/15

Urteil, in dem das Erbrecht festgestellt wird, bestimmt auch das Erbscheinsverfahren
OLG Frankfurt - Beschluss vom 07.05.2015 - 20 W 371/13

Ölschaden im Haus des Erblassers – Können die Beseitigungskosten bei der Erbschaftsteuer als Nachlassverbindlichkeit abgezogen werden?
FG Münster – Urteil vom 30.04.2015 – 3 K 900/13

Ausschlagung der Erbschaft für Minderjährige - Familiengericht muss ermitteln und Ausschlagung genehmigen
OLG Saarbrücken - Beschluss vom 24.04.2015 - 6 WF 42/15

Nachlasspfleger kann für seine Tätigkeit im Raum Frankfurt einen Stundensatz von 100 Euro abrechnen
OLG Frankfurt – Beschluss vom 24.04.2015 – 21 W 45/15

Gericht muss der Frage der Testierfähigkeit des Erblassers umfassend nachgehen
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 21.04.2015 – 11 Wx 82/14

Geldentschädigungsanspruch wegen Verletzung des Persönlichkeitsrechtes kann nicht vom Erben geltend gemacht werden
LG Düsseldorf – Urteil vom 15.04.2015 – 12 O 341/11

Schadensersatzpflicht des Anwalts, wenn dieser seinen Mandanten nicht ausreichend über Kostenrisiken aufklärt
AG München - Urteil vom 14.04.2015 - 251 C 17057/14

Wie bestimmt sich der Nachlasswert für den Pflichtteilsanspruch?
BGH - Beschluss vom 08.04.2015 - IV ZR 150/14

Rücknahme des Scheidungsantrages nach Tod des Ehepartners lässt Erbrecht nicht wieder aufleben
OLG Naumburg – Beschluss vom 30.03.2015 – 2 Wx 55/14

Nachweis der gesetzlichen Erbfolge – Welche Beweise müssen dem Nachlassgericht von Verwandten vorgelegt werden?
OLG Hamm – Beschluss vom 20.03.2015 – 10 W 151/14

Wann und von wem kann ein gemeinschaftliches Testament angefochten werden?
OLG Stuttgart - Urteil vom 19.03.2015 - 19 U 134/14

Anwalts- und Gerichtskosten aus einem Pflichtteilsstreit können bei der Einkommenssteuer nicht als außergewöhnliche Belastung abgezogen werden
Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht - Urteil vom 18.03.2015 - 2 K 256/12

Maschinengeschriebenes Testament kann die Erbfolge regeln
OLG Hamburg – Beschluss vom 18.03.2015 – 2 W 5/15

Erbauseinandersetzung durch Abschichtung - Die Erben können sich den Notar sparen!
OLG Frankfurt - Beschluss vom 12.03.2015 - 20 W 76/15

Nutzung einer vom Erblasser zur Verfügung gestellten Kreditkarte nach dem Erbfall ist nicht strafbar
OLG Hamm – Beschluss vom 12.03.2015 – 1 RVs 15/15

Aktive Sterbehilfe führt zu Erbunwürdigkeit
BGH – Urteil vom 11.03.2015 – IV ZR 400/14

Welche Vergütung kann ein Rechtsanwalt als Nachlasspfleger geltend machen?
OLG Karlsruhe - Beschluss vom 11.03.2015 - 11 Wx 11/15

Mit Hilfe einer transmortalen Vollmacht kann der Bevollmächtigte nach dem Erbfall ein Grundstück auf sich übertragen - Der Erbe muss nicht zustimmen
OLG Frankfurt - Beschluss vom 09.03.2015 - 20 W 49/15

Der Besitzer des Nachlasses muss dem Erben Auskunft über gezogene Nutzungen geben - Auch wenn der Besitzer der Staat ist!
LG Münster - Teilurteil vom 09.03.2015 - 011 O 316/14

Landwirtschaftliche Flächen im Nachlass - Genehmigungspflichtigkeit einer Erbteilsübertragung
OLG Jena - Beschluss vom 24.02.2015 - 3 W 591/14

Eltern vergessen in einem gemeinschaftlichen Testament die Einsetzung der Kinder als Schlusserben – Gericht legt Testament aus
OLG München – Beschluss vom 23.02.2015 – 31 Wx 459/14

Gesetzliche Erbin muss im Erbscheinverfahren keinen Erbenermittler einschalten, um weitere Erben zu finden
OLG Hamm – Beschluss vom 13.02.2015 – 15 W 313/14

Muss die Erklärung der Ausschlagung einer Erbschaft in deutscher Sprache abgefasst sein?
OLG Schleswig – Beschluss vom 11.02.2015 – 3 Wx 90/14

Kann die überlebende Ehefrau ein gemeinschaftliches Testament anfechten?
OLG München – Beschluss vom 10.02.2015 – 31 Wx 427/14

Muss ein Testamentsvollstreckerzeugnis vom örtlich zuständigen Gericht erteilt werden?
OLG Köln – Beschluss vom 06.02.2015 – 2 Wx 27/15

Kind wird aufschiebend bedingt als Nacherbe eingesetzt – Muss das Kind für den Pflichtteil die Nacherbschaft ausschlagen?
OLG Köln – Urteil vom 05.02.2015 - 7 U 115/14

Nichteheliche Lebensgemeinschaft scheitert - Erbvertrag der Partner ist weder nichtig noch sittenwidrig
OLG Koblenz - Beschluss vom 29.01.2015 -   3 U 813/14

Kind verzichtet auf Erbteil - Die durch ein gemeinschaftliches Testament gebundene Mutter kann diesen Erbteil nicht neu verteilen
OLG Hamm - Beschluss vom 28.01.2015 - 15 W 503/14

Nacherbenvermerk in Grundbuch kann nur nach Anhörung der Nacherben gelöscht werden
OLG Bamberg - Beschluss vom 22.01.2015 - 3 W 3/15

Recht auf Annahme der Erbschaft kann nicht gepfändet werden
OLG München - Beschluss vom 19.01.2015 - 31 Wx 370/14

Miterben eines Grundstücks können von einer Gemeinde für Straßenbaubeiträge herangezogen werden
VG Potsdam – Urteil vom 16.01.2015 – 12 K 4162/13

Grundbuchamt darf die Nacherben nicht über Grundstücksgeschäfte des Vorerben informieren
OLG Hamm – Beschluss vom 16.01.2015 - 15 W 302/14

Immobilie in Algerien fällt nicht in den Pflichtteil
OLG Hamm - Beschluss vom 15.01.2015 - 10 W 132/14

Rücknahmepreis oder Tagesschlusskurs – Wie sind Wertpapiere bei der Erbschaftsteuer zu bewerten?
FG Münster – Urteil vom 15.01.2015 – 3 K 1997/14 Erb

Testament anfechtbar weil eine Pflegeverpflichtung nicht erfüllt wird?
OLG Thüringen – Beschluss vom 14.01.2015 – 6 W 76/14

Bank muss bestehende Vorsorgevollmacht akzeptieren und darf nicht auf Vorlage einer Bankvollmacht bestehen
LG Detmold – Urteil vom 14.01.2015 – 10 S 110/14

Ein Analphabet kann kein wirksames Testament errichten
OLG Dresden – Beschluss vom 12.01.2015 – 17 W 1341/14

Auskunft beim Pflichtteil – Nachlassverzeichnis muss vom Notar selber erstellt werden
LG Kleve – Teilurteil vom 09.01.2015 – 3 O 280/14

Eine Bevollmächtigung in einem Testament ist keine Erbeinsetzung
OLG Rostock - Beschluss vom 08.01.2015 - 3 W 98/14

Enterbung eines in einem Berliner Testament eingesetzten Schlusserben möglich?
Kammergericht Berlin - Beschluss vom 19.12.2014 - 6 W 155/14

Mutter kann ihrer minderjährigen Tochter nicht wirksam einen Erbteil schenken, ohne das Familiengericht einzuschalten
OLG Frankfurt am Main - Beschluss vom 18.12.2014 - 20 W 172/14

Reine Entmüllungskosten einer zum Nachlass gehörenden Immobilie mindern nicht als Nachlassverbindlichkeit die Erbschaftsteuer
FG Baden-Württemberg – Urteil vom 18.12.2014 – 7 K 1377/14

Miterbe fordert Auskunft zu lebzeitigen Rechtsgeschäften des von der Erblasserin bevollmächtigten Bruders
OLG Düsseldorf - Urteil vom 18.12.2014 - I-3 U 88/14

Bundesverfassungsgericht: Die Erbschaftsteuer ist verfassungswidrig – Zumindest in Teilen
BVerfG – Urteil vom 17.12.2014 – 1 BvL 21/12

In welchem Umfang darf ein Vermächtnisnehmer nach dem Erbfall Einsicht in ein Testament nehmen?
OLG Hamm - Beschluss vom 12.12.2014 - 10 W 102/14

Nacherbe beantragt Berichtigung des Grundbuchs – Wann kann er sich auf Gebührenbefreiung berufen?
OLG München – Beschluss vom 12.12.2014 – 34 Wx 374/14

Steuerbegünstigung für Wohnraum gibt es nur, wenn die Immobilie zum Zeitpunkt des Erbfalls zumindest zur Vermietung bestimmt war
BFH – Urteil vom 11.12.2014 – II R 24/14

Pflichtteilsstrafklausel im Testament – Wann fordert ein Kind seinen Pflichtteil und verliert damit seinen Erbteil?
OLG Rostock – Beschluss vom 11.12.2014 – 3 W 0138/13

Die als Alleinerbin eingesetzte Ehefrau stirbt vor dem Erblasser – Werden nun die Schwestern der Ehefrau Erben?
OLG München – Beschluss vom 11.12.2014 – 31 Wx 379/14

Wann ist eine Testamentsvollstreckung tatsächlich beendet?
OLG München – Beschluss vom 11.12.2014 – 34 Wx 429/14

Beschränkungen des Vorerben müssen im Erbschein genau bezeichnet werden
OLG Schleswig – Beschluss vom 27.11.2014 – 3 Wx 88/14

Für einen gegenständlich beschränkten Erbschein muss der Erblasser auch Vermögen im Ausland gehabt haben
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 26.11.2014 – 11 Wx 83/14

Das Nachlassgericht verweigert die Herausgabe eines Erbvertrages – Zu Recht?
OLG Hamm – Beschluss vom 24.11.2014 – 15 W 425/14

Erben haften nicht für die Kosten der Grabpflege
OLG Köln – Beschluss vom 21.11.2014 – 20 W 94/13

Ist die Unterschrift unter dem Testament echt? Eine Wahrscheinlichkeit von 75% reicht nicht aus!
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 17.11.2014 - I-25 Wx 84/14

Wann ist ein Mensch verschollen und kann für tot erklärt werden?
OLG Schleswig-Holstein - Beschluss vom 12.11.2014 - 2 W 56/14

Testamentsvollstrecker darf auch einen Pflichtteilsanspruch des Erblassers einfordern
BGH - Urteil vom 05.11.2014 - IV ZR 104/14

Abwesenheitspfleger schuldet Erbengemeinschaft Schadensersatz
OLG Brandenburg – Urteil vom 04.11.2014 – 3 U 156/11

Erbvertrag bindet Erblasserin – Spätere Testamente sind unwirksam
OLG München – Beschluss vom 03.11.2014 – 31 Wx 280/14

Testamentsvollstreckung vom Erblasser unter einer Bedingung angeordnet - Muss im Grundbuch ein Vermerk auf die Vollstreckung aufgenommen werden?
OLG Köln - Beschluss vom 03.11.2014 - 2 Wx 304/14

Grundbuchamt kann zum Nachweis der Testierfähigkeit des Erblassers nicht die Vorlage eines Erbscheins fordern
OLG München – Beschluss vom 31.10.2014 – 34 Wx 293/14

Verstorbener darf exhumiert werden, um Abstammung und damit Erbrecht zu klären
BGH - Beschluss vom 29.10.2014 - XII ZB 20/14

Erbvertrag bindet Ehepartner auch nach Trennung und Vereinbarung der Gütertrennung
OLG Köln - Beschluss vom 29.10.2014 - 11 U 121/13

Zweite Ehefrau ficht Testament an - Erste Ehefrau geht leer aus
OLG Hamm - Beschluss vom 28.10.2014 - 15 W 14/14

Muss ein gerichtlicher Gutachter zur Frage der Testierfähigkeit des Erblassers zwingend zum Zweck der Erläuterung seines Gutachtens mündlich angehört werden?
OLG München - Beschluss vom 22.10.2014 - 31 Wx 239/13

Generalvollmacht ist kein Testament
OLG Stuttgart – Beschluss vom 21.10.2014 – 8 W 387/14

Keine Prozesskostenhilfe für Pflichtteilsklage, wenn der Erbe auskunftsbereit ist
OLG Koblenz - Beschluss vom 21.10.2014 – 5 W 645/14

Auch wenn man zu seiner Schwester über 50 Jahre keinen Kontakt hatte, muss man die Bestattungskosten tragen
Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht – Urteil vom 16.10.2014 – 6 A 154/12

Wie wird der Geschäftswert beim Erbscheinverfahren berechnet?
OLG Schleswig – Beschluss vom 16.10.2014 – 3 Wx 104/13

Bekommt die Ehefrau eine Hinterbliebenenleistung aus einer betrieblichen Altersversorgung, wenn der Erblasser bereits die Scheidung beantragt hatte?
OLG Düsseldorf – Hinweisbeschluss vom 16.10.2014 – I-10 U 95/14

Testament taucht über zwanzig Jahre nach dem Erbfall auf – Ist es gefälscht?
OLG Frankfurt am Main – Beschluss vom 15.10.2014 – 20 W 251/14

Wann ist eine Wiederverheiratungsklausel in einem letzten Willen sittenwidrig und unwirksam?
Saarländisches OLG – Urteil vom 15.10.2014 – 5 U 19/13

In welchem Umfang ist ein gemeinschaftliches Testament zu eröffnen?
OLG Dresden – Beschluss vom 13.10.2014 – 17 W 905/14

Lebensversicherung nach Erbfall - Gehört die Versicherungssumme der aktuellen Ehefrau oder der Ex?
OLG Frankfurt am Main - Urteil vom 09.10.2014 - 3 U 124/13

Abfindungszahlung beim Pflichtteil – In welcher Höhe mindert die Zahlung die Erbschaftsteuer?
FG Baden-Württemberg – Urteil vom 01.10.2014 – 7 K 1520/11

Wie muss ein Erbschein nach Eintritt des Nacherbfalls aussehen?
OLG München - Beschluss vom 01.10.2014 - 31 Wx 314/14

Auskunftsanspruch wegen Pflichtteil – Anwaltsschreiben ersetzt kein Bestands- und Vermögensverzeichnis
OLG Köln – Urteil vom 26.09.2014 – 20 U 48/14

Erbengemeinschaft kann mit Stimmenmehrheit ein Darlehen kündigen
OLG Schleswig - Urteil vom 18.09.2014 - 3 U 82/13

Schlusserbeneinsetzung in gemeinschaftlichem Testament kann widerrufen werden
OLG Saarbrücken – Beschluss vom 16.09.2014 – 5 W 47/14

Grundstücke sind mit Schadstoffen kontaminiert – Erben der Grundstücke können auch noch nach Jahren für Kontamination verantwortlich gemacht werden
Bayerischer VGH – Beschluss vom 10.09.2014 – 22 ZB 14.1756

Lebensversicherung ficht Versicherungsvertrag an – Muss der Arzt des Versicherungsnehmers aussagen?
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 03.09.2014 – 12 W 37/14

Testament „zugunsten wohltätiger Zwecke“ muss ausgelegt werden
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 02.09.2014 - I-Wx 80/13

Vorerbe darf über Grundstück verfügen - Nacherbenvermerk ist zu löschen
OLG München - Beschluss vom 02.09.2014 - 34 Wx 415/13

Die Erbschaft wird aus allen Berufungsgründen ausgeschlagen – Verliert der ausschlagende Erbe seinen Pflichtteil?
OLG Schleswig – Urteil vom 02.09.2014 – 3 U 3/14

Erben haften für von der Staatskasse verauslagte Betreuervergütung
BGH - Beschluss vom 27.08.2014 - XII ZB 133/12

Grundbuchamt kann trotz notariellem Testament auf Erbschein bestehen, wenn Zweifel an der Testierfähigkeit des Erblassers bestehen
OLG Hamm - Beschluss vom 01.08.2014 - 15 W 427/13

Lebensversicherung darf im Versicherungsfall noch die volle Jahresprämie berechnen
BGH – Beschluss vom 23.07.2014 – IV ZR 204/13

Unwirksames gemeinschaftliches Testament kann in Einzeltestament umgedeutet werden
OLG München – Beschluss vom 23.07.2014 – 31 Wx 204/14

Ist „Unter Lebenden und von Todes wegen ein für alle Male abgefunden“ ein Erbverzicht?
OLG Hamm – Beschluss vom 22.07.2014 – 15 W 92/14

Miterbe ist gegenüber der Erbengemeinschaft nicht zur Auskunft verpflichtet
OLG Hamm – Urteil vom 22.07.2014 – 10 U 17/14

Erbeinsetzung „gemäß Berliner Testament“ ist unwirksam
OLG Hamm – Beschluss vom 22.07.2014 – 15 W 98/14

Rechtsanwalt „kümmert“ sich um betagte Erblasserin – Und erhält eine Immobilie
OLG München – Beschluss vom 21.07.2014 – 34 Wx 259/14

Notar darf in notariellem Testament nicht zum Testamentsvollstrecker eingesetzt werden
OLG Bremen – Beschluss vom 15.07.2014 – 5 W 13/14

Nachlassverzeichnis mit Fehlern - Erben scheitern mit gegen den Testamentsvollstrecker gerichteten Entlassungsantrag
KG Berlin - Beschluss vom 11.07.2014 - 6 W 59/14

Anordnung im Testament „Wer mir in den letzten Stunden beisteht, übergebe ich Alles“ ist keine wirksame Erbeinsetzung
OLG Köln – Beschluss vom 09.07.2014 – 2 Wx 188/14

Erbausschlagung für Kind setzt regelmäßig eine familiengerichtliche Genehmigung voraus
OLG Naumburg - Beschluss vom 09.07.2014 - 3 WF 94/14

Wenn der Erbschein nur für die Grundbuchberichtigung benötigt wird, ist der Geschäftswert trotzdem nicht auf den Immobilienwert beschränkt
OLG Hamm – Beschluss vom 08.07.2014 – 15 W 208/14

Kann der Erbe für die Durchführung eines Nachlassinsolvenzverfahrens Prozesskostenhilfe beantragen?
LG Kassel – Beschluss vom 25.06.2014 – 3 T 170/14

Eines von fünf Kindern soll laut Testament der Eltern ein Haus erhalten - Teilungsanordnung oder Vorausvermächtnis?
Saarländisches OLG - Urteil vom 25.06.2014 - 5 U 3/14

Nacherbe muss für Auskunftsanspruch gegen Vorerben die Erbschaft ausschlagen
OLG Karlsruhe – Urteil vom 18.06.2014 – 9 U 147/13

Erbenermittler muss dem richtigen Erben Honorar zurückzahlen, das er aus Nachlassmitteln vom Scheinerben erhalten hat
BGH - Beschluss vom 18.06.2014 - III ZR 537/13

Ein Erbe fällt weg – Was passiert mit dem frei gewordenen Erbteil?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 16.06.2014 – I-3 Wx 256/13

Urlaubsabgeltungsanspruch gegen Arbeitgeber ist vererblich
EuGH - Urteil vom 12.06.2014 - C-118/13

Erbin will von Miterben Auskunft über den Nachlass erhalten – Klage scheitert vor Gericht
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 06.06.2014 – I-3 Wx 71/14

Erbengemeinschaft sieht den Nachlass in Gefahr - Kann vom Gericht ein Nachlasspfleger eingesetzt werden?
OLG Schleswig - Beschluss vom 06.06.2014 - 3 Wx 27/14

Erbe haftet bei Verkauf eines PKW, der zum Nachlass gehörte, nicht für Verschulden des Erblassers
OLG Koblenz – Urteil vom 05.06.2014 – 5 U 408/14

Pflichtteilsberechtigter kennt nicht alle Erben – Wann verjährt der Pflichtteil?
BGH – Urteil vom 04.06.2014 – IV ZR 348/13

Ehemann leistet bei seiner schwerkranken Ehefrau aktive Sterbehilfe – Ist er deswegen erbunwürdig?
OLG Frankfurt – Urteil vom 28.05.2014 – 1 U 152/13

Erblasser darf Erben durch Auflage im Testament aufgeben, Nachlassvermögen in eine Stiftung einzubringen
OLG München – Beschluss vom 28.05.2014 – Wx 144/13

Bestattungspflichtige Angehörige können nur im Ausnahmefall die Bezahlung von Beerdingskosten verweigern
Schleswig-Holsteinisches OVG – Beschluss vom 26.05.2014 – 2 O 31/13

Erblasser räumt in Testament dem Vorerben das Recht ein, den Nacherben zu bestimmen – Geht das?
OLG Hamm – Beschluss vom 22.05.2014 – 15 W 102/13

Abbuchungen vom Konto der Erblasserin durch Miterben bleiben folgenlos
OLG Koblenz – Urteil vom 15.05.2014 – 3 U 258/14

Grundbuchamt kann gegenüber dem Erben auch für ein geringwertiges Grundstück auf der Vorlage eines Erbscheins bestehen
OLG München – Beschluss vom 14.05.2014 – 34 Wx 189/14

Schadensersatz vom Notar, weil dieser das bestellte Testament nicht liefert?
BGH – Beschluss vom 30.04.2014 – III ZR 342/13

Testament wird durch einen Dritten vernichtet – Es bleibt trotzdem wirksam
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 30.04.2014 – I-3 Wx 141/13

Anspruch auf Geldentschädigung wegen Persönlichkeitsrechtsverletzung ist nicht vererblich
BGH – Urteil vom 29.04.2014 – VI ZR 246/12

Ein gemeinschaftliches Testament, das nur von einem Ehegatten unterschrieben wurde, kann nicht als Einzeltestament gewertet werden
OLG München - Beschluss vom 23.04.2014 - 31 Wx 22/14

Schlägt der pflichtteilsberechtigte Erbe die belastete Erbschaft aus, so steht ihm gegen den Erben ein Auskunftsanspruch zu
OLG Naumburg – Urteil vom 17.04.2014 – 1 U 124/13

Kostenberechnung für den Erbschein – Bestattungskosten können nicht abgezogen werden
OLG Köln – Beschluss vom 02.04.2014 – 2 Wx 92/14

Widerruf einer Schenkung wegen groben Undanks - Grundsätze nach BGH-Rechtsprechung
BGH - Urteil vom 25.03.2014 - X ZR 94/12

Bei einem Antrag auf Erteilung eines Erbscheins muss in der Regel eine eidesstattliche Versicherung vorgelegt werden
OLG Schleswig - Beschluss vom 24.03.2014 - 3 Wx 17/14

Anforderungen an ein notarielles Nachlassverzeichnis beim Pflichtteil
OLG Koblenz – Beschluss vom 18.03.2014 – 2 W 495/13

Goldbarren und Geld müssen unter Geschwistern ehrlich geteilt werden – Daran ändert auch eine zu Lebzeiten vom Erblasser erteilte Bankvollmacht nichts
OLG Schleswig – Urteil vom 18.03.2014 – 3 U 50/13

Ehefrau schlägt Erbschaft aus - Sind die im gemeinsamen Testament eingesetzten Schlusserben auch Ersatzerben?
OLG Hamm - Beschluss vom 14.03.2014 - 15 W 136/13

Wann ist ein Rechtsanwalt ein "Spezialist für Erbrecht"?
Anwaltsgerichtshof NRW - Urteil vom 07.03.2014 - 2 AGH 20/12

Können lebzeitige Pflegeleistungen zugunsten des Erblassers zu einer Verminderung der Erbschaftsteuer führen?
Bundesfinanzhof - Beschluss vom 26.02.2014 - II B 125/13

Ein nur von einem Ehepartner unterschriebenes gemeinschaftliches Testament ist kein Einzeltestament
OLG Hamm - Beschluss vom 21.02.2014 - 15 W 46/14

Aus mehreren Blättern bestehendes Testament, dem die abschließende Unterschrift fehlt, ist unwirksam
OLG Köln – Beschluss vom 14.02.2014 – 2 Wx 299/13

Ausschlagung der Erbschaft für einen Minderjährigen – Es muss in der Regel kein Ergänzungspfleger bestellt werden
BGH – Beschluss vom 12.02.2014 – XII ZB 592/12

Erbschaftsteuer für Grundstück – Kann eine Maklerprovision abgezogen werden?
FG Köln – Urteil vom 12.02.2014 – 4 K 3081/13

Mit der Löschung einer Grundschuld müssen alle Miterben einverstanden sein
OLG Hamm - Beschluss vom 05.02.2014 - 15 W 1 /14

Teilungsanordnung im Testament - Teilungsversteigerung eines Grundstücks ist unzulässig
OLG Oldenburg - Urteil vom 04.02.2014 - 12 U 144/13

Entzug des Pflichtteils kann nicht auf Diebstahl von Wurst gestützt werden
Landgericht Mosbach – Teilurteil vom 31.01.2014 – 2 O 182/13

Sittenwidrigkeit eines Erbverzichts durch einen 19jährigen?
LG Düsseldorf – Urteil vom 29.01.2014 – 7 O 132/13

Berliner Testament: Der überlebende Ehegatte soll über den beiderseitigen Nachlass frei verfügen können – Was bedeutet das?
OLG Schleswig – Beschluss vom 27.01.2014 - 3 Wx 75/13

Mutter kann die ihr erteilte familiengerichtliche Genehmigung zur Ausschlagung einer Erbschaft für ihr Kind nicht anfechten
OLG Koblenz – Beschluss vom 17.01.2014 – 13 WF 1135/13

Wie weit gehen Auskunftsansprüche von Miterben untereinander?
LG Arnsberg – Teilurteil vom 15.01.2014 – 2 O 116/12

Auseinandersetzungsklage darf sich nicht nur auf einen Teil des Nachlasses beziehen
OLG Koblenz – Urteil vom 14.01.2014 – 3 U 1142/13

Bedeutet eine Pflichtteilsstrafklausel in einem Testament auch automatisch eine Schlusserbeneinsetzung der Kinder?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 14.01.2014 – I-3 Wx 64/13

Erblasser hinterlässt fünf Kinder – Welches Kind muss die Beerdigung bezahlen?
VG Saarlouis - Urteil vom 14.01.2014 - 3 K 956/13

Einnahme von Schmerzmitteln führt nicht zur Testierunfähigkeit - Testament ist wirksam
Brandenburgisches OLG - Beschluss vom 13.01.2014 - 3 W 49/13

Unternehmensbeteiligung im Nachlass – Umfang des Auskunftsanspruchs eines Pflichtteilsberechtigten
OLG Köln – Urteil vom 10.01.2014 – 1 U 56/13

Einziehung von Testament und Eröffnungsprotokoll kann vom Nachlassgericht nicht gefordert werden
OLG Köln – Beschluss vom 23.12.2013 – 2 Wx 304/13

Erbverzicht muss vom Erblasser persönlich abgeschlossen werden
OLG Düsseldorf – Urteil vom 20.12.2013 – I-7 U 153/12

Wie sicher muss sich ein Gericht hinsichtlich der Urheberschaft bei einem Testament sein?
Brandenburgisches OLG – Beschluss vom 19.12.2013 – 3 Wx 5/12

Banken dürfen nicht 15 Euro für die Nacherstellung von Kontoauszügen verlangen
BGH – Urteil vom 17.12. 2013 – XI ZR 66/13

Eltern benötigen für die für ihr Kind erklärte Ausschlagung der Erbschaft die Genehmigung des Familiengerichts
OLG Hamm - Beschluss vom 13.12.2013 - 15 W 374/13

Nachlassgericht darf Angelegenheit nicht einfach zum OLG abschieben
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 03.12.2013 – I-3 Wx 225/13

Eine unbestimmte Verwirkungsklausel führt nicht zum Verlust der Erbschaft
OLG Frankfurt am Main – Beschluss vom 27.11.2013 – 20 W 138/13

Eines von fünf Kindern erhält im Testament einen Vorteil - Ist dies eine Teilungsanordnung oder ein Vorausvermächtnis?
OLG Koblenz - Urteil vom 27.11.2013 - 5 U 851/13

Vater muss über Verwendung der Erbschaft seines minderjährigen Kindes Auskunft geben
OLG Koblenz – Beschluss vom 26.11.2013 – 11 UF 451/13

Schlusserbe eines Berliner Testaments ist vor beeinträchtigenden Schenkungen seiner Eltern geschützt
BGH - Urteil vom 20.11.2013 - IV ZR 54/13

Für Demenz der Erblasserin müssen Fakten vorgetragen werden - Testament wirksam
OLG Düsseldorf, Beschluss vom 04.11.2013, I-3 Wx 98/13

Fehlende Pflege des Erblassers durch Kinder rechtfertigt keine Enterbung
OLG Frankfurt/Main – Urteil vom 29.10.2013 – 15 U 61/12

Erbeinsetzung "für den Fall des gleichzeitigen Versterbens" kann auslegungsbedürftig sein
OLG München - Beschluss vom 24.10.2013 - 31 Wx 139/13

Unwirksamkeit einer Schiedsklausel in einem Testament für die Klärung von Pflichtteilsansprüchen
LG Heidelberg, Urteil vom 22.10.2013, 2 O 128/13

Berliner Testament mit Änderungsklausel – Überlebender Ehepartner darf Testamentsvollstreckung anordnen
OLG Köln – Beschluss vom 16.10.2013 – 2 Wx 252/13

Eine Fotokarte mit Aufklebern ist kein Testament
Oberlandesgericht Hamburg - Beschluss vom 08.10.2013 - 2W 80/113

Nicht unterschriebenes Testament steckt in unterschriebenem Umschlag – Ist es wirksam?
OLG Rostock – Beschluss vom 25.09.2013 – 3 W 30/13

Elternteil und minderjähriges Kind veräußern Grundstück - Muss ein Ergänzungspfleger bestellt werden?
OLG Hamm - Beschluss vom 20.09.2013 - 15 W 251/13

Pflichtteilsberechtigter hat Recht auf Grundbucheinsicht
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 05.09.2013 - 11 Wx 57/13

Für Erbeinsetzung muss ein Testament vorliegen - Nur mündliche Zusagen der Erblasserin reichen nicht aus
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 16.08.2013 - I-3 Wx 134/13

Miterbin als Testamentsvollstreckerin – Darf sie ein Nachlassgrundstück auf sich übertragen?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 14.08.2013 – I-3 Wx 41/13

Auch ein nicht unterschriebenes Testament kann wirksam sein
AG Euskirchen - Beschluss vom 31.07.2013 - 3 VI 111/13

Auch bei angeordneter Testamentsvollstreckung können Erben Grundbuch berichtigen lassen
OLG Stuttgart - Beschluss vom 30.7.2013 - 8 W 173

Kopie eines Testamentes reicht für Nachweis des Erbrechts aus
OLG Naumburg – Beschluss vom 26.07.2013 – 2 Wx 41/12

Erblasserin errichtet insgesamt vier Testamente - Welches gilt?
OLG Düsseldorf - Beschluss v. 22.07.2013 - 3 Wx 163/12

Erblasser benennt in seinem Testament alle Bedachten als "Erben" - Wie ist die Erbfolge?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 19.07.2013 - I-3 Wx 56/13

Unterschrift unter Testament gefälscht? Wann muss das Gericht einen Sachverständigen beauftragen?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 19.07.2013 – I-3 Wx 105/13

Kein Recht auf Grundbucheinsicht wegen zukünftigem Pflichtteilsrecht des Ehemannes
OLG München – Beschluss vom 17.07.2013 – 2 Wx 282/13

Berliner Testament mit Öffnungsklausel - Darf der überlebende Ehemann neues Testament verfassen?
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 17.07.2013 - I-3 Wx 76/13

Rücknahme eines Testaments aus der amtlichen Verwahrung setzt Testierfähigkeit voraus
OLG Köln - Beschluss vom 12.07.2013 - 2 Wx 177/13

Zustimmung zur Scheidung lässt Erbrecht des Ehegatten entfallen
OLG Celle - Beschluss vom 11.07.2013 - 6 W 106/13

Nachlasspfleger hat bei mittelosem Nachlass einen Vergütungsanspruch gegen die Staatskasse
OLG Naumburg – Beschluss vom 10.07.2013 – 2 Wx 44/13

Brauerei-Besitzer ficht eigenen Erbvertrag an und setzt seine 62 Jahre jüngere zweite Ehefrau als Alleinerbin ein
BGH – Urteil vom 10.07.2013 – IV ZR 224/12

Auch eine jahrelang misshandelte Ehefrau muss für die Beerdigung Ihres Ehemannes sorgen
Niedersächsisches OVG – Beschluss vom 09.07.2013 – 8 ME 86/13

Müssen Erben für Wohngeldschulden des Erblassers aufkommen?
BGH - Urteil vom 05.07.2013 - V ZR 81/12

Erblasserin leidet an Demenz - Testament unwirksam
OLG München - Beschluss vom 01.07.2013 - 31 Wx 266/12

Fotos von einer Beerdigung dürfen nicht ohne Einwilligung der Trauergäste gemacht werden
LG Frankfurt (Oder) – Urteil vom 25.06.2013 - 16 S 251/12

Verstirbt der als Alleinerbe eingesetzte Sohn, so wird dessen Ehefrau nicht Ersatzerbin
OLG München - Beschluss vom 13.06.2013 - 31 Wx 267/12

Testamentsauslegung: Anstatt des bereits verstorbenen Neffen des Erblassers kommt dessen Ehefrau zum Zuge
OLG Schleswig – Beschluss vom 10.06.2013 – 3 Wx 15/13

"Erbe soll sein, wer sich bis zu meinem Tod um mich kümmert" - Testament unwirksam
OLG München - Beschluss vom 22.05.2013 - 31 Wx 55/13

Für Grundbuchänderung im Erbfall muss nicht nachgewiesen werden, dass ein Rücktritt vom Erbvertrag nicht erfolgt ist
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 25.04.2013 – I-3 Wx 219/12

Wann darf der Rechtspfleger über einen Antrag auf Erteilung eines Erbscheins entscheiden?
OLG Hamm – Beschluss vom 25.04.2013 – 15 W 398/12

Vermächtnisnehmer hat eigenes Beschwerderecht bei Abberufung eines Testamentsvollstreckers
BGH – Beschluss vom 24.04.2013 – IV ZB 42/12

Aus einer Vorerbin wird eine Vollerbin
OLG Hamm – Beschluss vom 11.04.2013 – 15 W 112/13

Der Erbe hat keinen Auskunftsanspruch gegen den Pflichtteilsberechtigten wegen ausgleichpflichtiger Zuwendungen
OLG München – Urteil vom 21.03.2013 – 14 U 3585/12

Erbeinsetzung eines Pflegeheims ist wirksam
OLG Stuttgart - Beschluss vom 21.3.2013 - 8 W 253/11

Erbscheinverfahren – Übersetzung ausländischer Personenstandsurkunden reicht aus
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 05.03.2013 – 11 Wx 16/13

Eltern eines behinderten Kindes errichten Berliner Testament – Sozialhilfeträger verlangt nach dem Tod beider Ehegatten jeweils den Pflichtteil
OLG Hamm – Urteil vom 28.02.2013 – 10 U 71/12

Gegen Verurteilung zur Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung kann Berufung eingelegt werden
BGH – Urteil vom 27.02.2013 – IV ZR 42/11

Vermächtnisvollstrecker kann bei Grundbuchänderung stellvertretend für Vermächtnisnehmer handeln
OLG München – Beschluss vom 25.02.2013 – 34 Wx 30/13

Ausschlagung der Erbschaft für einen Minderjährigen – Das Familiengericht muss genehmigen und den Sachverhalt von Amts wegen ermitteln
Schleswig-Holsteinisches OLG – Beschluss vom 25.02.2013 – 10 WF 204/12

Erbverzicht eines Ehegatten ist nicht sittenwidrig
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 21.02.2013 – 3 Wx 193/12

Wird einem Erben sein Erbrecht streitig gemacht, dann kann er sein Erbrecht durch Gerichtsurteil feststellen lassen
OLG Koblenz – Urteil vom 21.02.2013 – 2 U 917/12

Erbin eines Architekten kann keinen immateriellen Schadensersatz wegen Verletzung des Urheberrechts geltend machen
OLG Düsseldorf – Urteil vom 19.02.2013 – I-20 U 48/12

Betreuer, die testierunfähige Personen zur Abfassung eines Testaments bringen, können den Straftatbestand der Untreue verwirklichen
OLG Celle, Beschluss vom 13.02.2013, 1 Ws 54/13

Ein Testament, das im Wesentlichen aus Pfeildiagrammen besteht, ist unwirksam
OLG Frankfurt – Beschluss vom 11.02.2013 – 20 W 542/11

Wie weist man dem Grundbuchamt nach, dass man keinen Pflichtteil geltend gemacht hat?
OLG Frankfurt – Beschluss vom 07.02.2013 – 20 W 8/13

Kann der Vermieter nach dem Erbfall vom Erben Mietzins für die Mietwohnung des Erblassers verlangen?
BGH – Urteil vom 23.01.2013 – VIII ZR 68/12

Tod nach Flugzeugabsturz – Erben des Passagiers verklagen Erbin des Flugzeugführers
BGH – Beschluss vom 22.01.2013 – VI ZR 263/11

Nichteheliches Kind ist im Erbrecht gleichgestellt - Einziehung des Erbscheins abgelehnt
OLG München – Beschluss vom 21.01.2013 – 31 Wx 485/12

Pflichtteilsanspruch verjährt auch dann, wenn nachträglich weiteres Nachlassvermögen auftaucht
BGH – Urteil vom 16.01.2013 – IV ZR 232/12

Anwalt darf nicht gleichzeitig Pflichtteilsberechtigte vertreten und in derselben Nachlasssache Nachlassforderung abwehren
BGH – Beschluss vom 16.01.2013 - I V ZB 32/12

Transmortale Vollmacht an Alleinerben erlischt mit Tod des Vollmachtgebers
OLG Hamm – Beschluss vom 10.01.2013 – I 15 W 79/12

Enterbung muss in Testament ausdrücklich angeordnet werden
OLG München – Beschluss vom 19.12.2012 – 31 Wx 434/12

Auslegung Testament – Verstirbt die im Testament bedachte Erbin vor der Erblasserin, ist der Ehemann der Erbin kein Ersatzerbe
OLG München – Beschluss vom 19.12.2012 – 31 Wx 372/12

Testamentsvollstrecker wird entlassen, wenn er eigene Honorarforderungen nicht prüffähig aus dem Nachlass bedient
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 18.12.2012 – I-3 Wx 260/11, 3 Wx 260/11

Kein Anspruch auf Verfahrenskostenhilfe bei Ausschlagung einer überschuldeten Erbschaft
OLG Zweibrücken - Beschluss vom 12.12.2012 – 5 W 406/12

Erben haben gegen Arzt Anspruch auf Überlassung medizinischer Präparate des Erblassers, um Arzthaftungsansprüche klären zu lassen
OLG München – Urteil vom 6.12.2012 – 1 U 4005/12

Kinder können ihren Vater nicht dazu zwingen, einen Pflichtteilsanspruch geltend zu machen
BGH – Urteil vom 28.11.2012 - XII ZR 19/10

Stiefkinder bleiben bei einem gemeinschaftlichen Testament Schlusserben, auch wenn ein Stiefkind als Erbe wegfällt
OLG Hamm – Beschluss vom 27.11.2012 – I-15 W 134/12

Gemeinsames Ehegattentestament wird nach dem Tod eines Ehepartners regelmäßig komplett eröffnet und bekannt gegeben
Schleswig-Holsteinisches OLG – Beschluss vom 23.11.2012 – 3 Wx 74/12

Gerichtlicher Vergleich reicht nicht zum Nachweis der Erbenstellung gegenüber dem Grundbuchamt
OLG München – Beschluss vom 15.11.2012 – 34 Wx 417/12

Erbfall ereignet sich im Jahr 1940 – Anspruch auf Erfüllung Auflage ist verjährt
OLG Frankfurt – Urteil vom 15.11.2012 – 16 U 39/12

Sozialhilfe bezahlt Beerdigung – Welche Kosten sind erstattungsfähig?
Sozialgericht Karlsruhe – Urteil vom 15.11.2012 – S 1 SO 2641/12

Grundbuchamt fordert Erbschein wegen Scheidungsklausel im Ehegattentestament
KG Berlin – Beschluss vom 13.11.2012 – 1 W 382/12

Ehefrau arbeitet als Prostituierte – Kann der Ehemann aus diesem Grund eine Schenkung rückgängig machen?
BGH – Urteil vom 13.11.2012 – X ZR 80/11

Gesetzliche Erbin hat Recht auf Grundbucheinsicht, um Pflichtteilsansprüche abzuklären
OLG München – Beschluss vom 07.11.2012 – 34 Wx 360/12

Verfahren zur Entlassung eines Testamentsvollstreckers kann teuer werden
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 30.10.2012 – I-3 Wx 198/12

Geltendmachung von Pflichtteilansprüchen löst Pflichtteilstrafklausel aus
OLG Hamm – Beschluss vom 29.10.2012 – 15 W 421/12

Wertfragebogen des Nachlassgerichts sollte wahrheitsgemäß ausgefüllt werden
OLG Hamm – Beschluss vom 10.10.2012 – I-15 W 291/12

Wie weit darf die „Schreibhilfe“ bei der Abfassung eines Testamentes gehen?
OLG Hamm – Beschluss vom 02.10.2012 – I-15 W 231/12

Sparkasse verwendet unwirksame Vertragsbedingungen zur Frage des Erbnachweises
OLG Hamm - Urteil vom 01.10.2012 - I-31 U 55/12

Vorsicht bei Abfindungsvereinbarungen über Pflichtteil und Zugewinn!
BFH – Urteil vom 27.09.2012 – II R 52/11

Einzelne lose Blätter, die nicht unterschrieben sind, stellen kein Testament dar
OLG Hamm – Beschluss vom 19.09.2012 – I-15 W 420/11

Ein Mitglied einer Erbengemeinschaft kann mit Stimmenmehrheit wirksam eine Forderung einziehen, die zum Nachlass gehört
BGH – Urteil vom 12.09.2012 – XII ZR 141/10

Mord oder natürlicher Tod? Gericht muss allen Hinweisen nachgehen
BGH – Beschluss vom 12.09.2012 – IV ZR 177/11

Erblasser hinterlässt notarielles und privates Testament mit abweichendem Inhalt – Grundbuchamt besteht auf Vorlage eines Erbscheins
OLG Hamm – Beschluss vom 06.09.2012 – I-15 W 260/12

Wer die Überprüfung der Wirksamkeit eines Testaments im Erbscheinverfahren anregt, muss hierfür anfallende Kosten zum Teil tragen
OLG Schleswig – Beschluss vom 17.08.2012 – 3 Wx 137/11

Gemeinschaftliches Testament von Ehefrau und erblindetem Ehemann ist unwirksam
Brandenburgisches Oberlandesgericht – Beschluss vom 08.08.2012 - 3 Wx 19/12

Rücknahme eines eigenhändigen gemeinschaftlichen Testaments aus amtlicher Verwahrung setzt Geschäftsfähigkeit beider Partner voraus
OLG Hamm – Beschluss vom 01.08.2012 - I-15 W 266/12

Gemeinschaftliches Ehegattentestament – Ausschlagung der Erbschaft nach Tod des Ehepartners
OLG Bremen – Beschluss vom 01.08.2012 – 5 W 18/12

Erblasser setzt seine Lebensgefährtin im Testament als Alleinerbin ein – Wer erbt, wenn die Lebensgefährtin vor dem Erblasser verstirbt?
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 30.07.2012 – I-3 Wx 247/11

Erblasser erteilt postmortale Vollmacht und ordnet gleichzeitig Testamentsvollstreckung an – Was gilt?
OLG München – Beschluss vom 26.07.2012 – 34 Wx 248/12

Pflichtteilsrecht – Pflichtteilsberechtigter kann erst Auskunft und dann Wertermittlung nach § 2314 BGB verlangen
OLG Frankfurt – Urteil vom 24.07.2012 - 11 U 117/10

Die Totensorge – Wer bestimmt, wo ein Mensch begraben wird?
LG München – Urteil vom 19.07.2012 – 8 S 1752/12

Kinder können Schlusserben sein, auch wenn sie im Testament nicht als solche bezeichnet sind – Auslegung eines notariellen Testaments
OLG München – Beschluss vom 16.07.2012 – 31 Wx 290/11

Enkelin kann nach Tod des Großvaters Pflichtteil fordern, auch wenn die Mutter als Erbin eingesetzt wurde
BGH – Urteil vom 27.06.2012 – IV ZR 239/10

Privates Testament kann auch von einem Stellvertreter in amtliche Verwahrung gegeben werden
OLG München – Beschluss vom 25.06.2012 – 31 Wx 213/12

Lebensgefährtin des Bruders wird Erbin - Schwestern fechten Testament des Bruders an
OLG Bamberg - Beschluss vom 19.06.2012 - 6 W 20/12

Bei Wegfall des testamentarischen Erben greift nicht automatisch die gesetzliche Erbfolge ein
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 11.06 2012 – 14 Wx76/11

Notarielles Testament stiftet beim Grundbuchamt Verwirrung – Erbe muss Erbschein vorlegen
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 01.06.2012 - I-3 Wx 113/12

Für Testierunfähigkeit des Erblassers müssen handfeste Anhaltspunkte vorgetragen werden
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 01.06.2012 - I-3 Wx 273/11

Kostenfreie Grundbuchberichtigung nach Erbfall auch wenn zeitgleich Nacherben- oder Testamentsvollstreckervermerk aufgenommen wird
OLG Frankfurt – Beschluss vom 21.05.2012 - 20 W 353/11

„Sollte mir bei der Gallenoperation etwas zustoßen“ - Testament muss ausgelegt werden
OLG München – Beschluss vom 15.05.2012 – 31 Wx 244/11

Nach dem Tod des länger lebenden Ehegatten sollen „die Angehörigen“ erben – Wie gestaltet sich die Erbfolge?
OLG München – Beschluss vom 09.05.2012 – 31 Wx 269/11

Entziehung des Pflichtteils kommt nach einer Verzeihung durch den Erblasser nicht mehr in Frage
OLG Nürnberg – Beschluss vom 08.05.2012 – 12 U 2016/11

Wer in einem Erbscheinsverfahren die Fälschung des Testaments behauptet, muss gegebenenfalls Gutachterkosten bezahlen
OLG München – Beschluss vom 30.04.2012 - 31 Wx 68/12

Haus erben – Keine Gebührenbefreiung beim Grundbuchamt bei Erwerb des Grundstücks nach Erbauseinandersetzung
OLG Celle – Beschluss vom 24.04.2012 – 4 W 26/12

Nachlasspflegschaft endet nicht mit Eröffnung des Nachlassinsolvenzverfahrens
OLG Stuttgart – Beschluss vom 23.04.2012 – 8 W 136/12

Auch die Kopie eines Testaments kann als Nachweis für die Erbfolge ausreichend sein
OLG Naumburg – Beschluss vom 29.03.2012 – 2 Wx 60/11

Benennung der Person des Testamentsvollstreckers kann nicht dem das Testament beurkundenden Notar überlassen werden
OLG Stuttgart – Beschluss vom 29.03.2012 – 8 W 112/12

Vorweggenommene Erbfolge – Berechnung der 10-Jahres-Frist für den Freibetrag für Schenkungen und Erbschaften
BFH – Urteil vom 28.03.2012 – II R 43/11

Ein Miterbe allein kann entgegen den erklärten Willen der anderen Miterben für den Nachlass keine Klage erheben
OLG Frankfurt – Beschluss vom 23.03.2012 – 19 W 2/12

Antrag auf Nachlassverwaltung ist unbegründet, wenn sich ein Miterbe nur unkooperativ zeigt
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 22.03.2012 - I-3 Wx 24/12

Aufgabenkreis eines Nachlasspflegers sollte sinnvoll gefasst werden – Räumung einer Mietwohnung
OLG München – Beschluss vom 20.03.2012 - 31 Wx 81/12

Gemeinschaftliches Testament von Eheleuten – Welcher Teil des Testaments wird im Rahmen der Testamentseröffnung bekannt gemacht?
Oberlandesgericht Hamm – Beschluss vom 07.03.2012 - I-15 W 104/11

Eidesstattliche Versicherung kann als Nachweis der Nichtgeltendmachung des Pflichtteils im Grundbuchverfahren ausreichen
KG Berlin - Beschluss vom 06.03.2012 - 1 W 10/12

Ehemann tötet seine Frau – Er wird weder Erbe noch kann er einen Zugewinn beanspruchen
LG Nürnberg-Fürth – Urteil vom 28.02.2012 – 7 O 8624/11

Pflichtteil kann entzogen werden, wenn Sohn die eigene Mutter bedroht und wegen einer Vergewaltigung verurteilt wurde
Landgericht Stuttgart – Beschluss vom 15.02.2012 – 16 O 638/11

Nachlasspflegschaft dient nicht primär dazu, behauptete Ansprüche eines Nachlassgläubigers zu klären
OLG Frankfurt – Beschluss vom 14.02.2012 – 20 W 53/12

Testament mit Erbeinsetzung für den Fall des gleichzeitigen Ablebens von Eheleuten ist nicht auslegungsfähig
OLG Nürnberg – Beschluss vom 01.02.2012 – 15 W 1544/11

Überleitung eines Vermächtnisanspruchs durch Sozialhilfeträger alleine zum Zweck der Ausschlagung des Vermächtnisses ist rechtlich zweifelhaft
Landessozialgericht NRW – Beschluss vom 23.01.2012 - L 20 SO 565/11 B

Nur ein unrichtiger Erbschein darf vom Gericht eingezogen werden
Oberlandesgericht Düsseldorf – Beschluss vom 17.01.2012 – I-3 Wx 198/11

Erbvertrag und eidesstattliche Versicherung reicht für Nachweis der Erbfolge gegenüber Grundbuchamt
OLG München – Beschluss vom 12.01.2012 – 34 Wx 501/11

Widerruf eines gemeinschaftlichen Testaments setzt nicht automatisch frühere letztwillige Verfügung in Kraft
OLG Hamm - Beschluss vom 29.12.2011 - I-15 W 692/10

Gehört ein Kontoguthaben des Erblassers zum Nachlass?
Schleswig-Holsteinisches OLG - Urteil vom 20.12.2011 - 3 U 31/11

Erbe wird ausgeschlagen – Wer muss für die Kosten der Bestattung aufkommen?
BGH – Hinweisbeschluss vom 14.12.2011 – IV ZR 132/11

Verwandte werden von der Erbfolge im Testament ausdrücklich ausgeschlossen – Das Gericht bestätigt die Enterbung
Oberlandesgericht Hamm – Beschluss vom 09.12.2011 - I-15 W 701/10

Beitritt zu einem gemeinschaftlichen Testament auch noch nach sechs Jahren möglich
OLG München – Beschluss vom 01.12.2011 – 31 Wx 249/10

Nachlassgericht darf bereits erteilten Erbschein vorläufig sicherstellen, wenn Hinweise auf ein nichteheliches Kind des Erblassers auftauchen
OLG Saarbrücken - Beschluss vom 7.11.2011 - 5 W 239/11

Erblasser macht einem Erben ein Geschenk – Hat der andere Erbe einen Anspruch auf Wertermittlung gegen den Beschenkten?
OLG Düsseldorf – Urteil vom 04.11.2011 - 7 U 144/10

Wertermittlung des Nachlasses im Rahmen der Pflichtteilsberechnung muss nicht von einem öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen vorgenommen werden
Oberlandesgericht Köln – Urteil vom 26.10.2011 - 2 U 53/11

Vollziehung eines Erbschaftsteuerbescheids muss von den Finanzbehörden nicht wegen bestehender Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit des ErbStG ausgesetzt werden
BVerfG – Beschluss vom 24.10.2011 – 1 BvR 1848/11

Schriftgutachten entscheidet über Wirksamkeit eines Testaments
Landgericht Duisburg - Beschluss vom 17.10.2011 - 7 T 91/10

Erbeinsetzung der Ehefrau in Erbvertrag wird im Falle der Scheidung in Liechtenstein unwirksam
OLG Stuttgart – Beschluss vom 04.10.2011 - 8 W 321/11

"Ich vermache mein in Österreich gelegenes Vermögen" - Erbeinsetzung unwirksam
OLG Hamm – Beschluss vom 15.09.2011 - I-15 Wx 332/10

Nicht auffindbares Testament regelt die Erbfolge – Lebensgefährtin wird Alleinerbin
OLG Schleswig-Holstein – Beschluss vom 12.09.2011 - 3 Wx 44/10

Erben können Mietkaution vom Vermieter des Erblassers verlangen
Amtsgericht Düsseldorf - Urteil vom 18.08.2011 - 50 C 3305/11

Pflichtteilsberechtigter hat Anspruch auf Akteneinsicht incl. Nachlassverzeichnis
Thüringer OLG – Beschluss vom 09.08.2011 – 6 W 206/11

Geltendmachung von Pflichtteilsansprüchen bei Strafklausel im Testament führt zu Verlust des Erbrechts
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 18.07.2011 - I-3 Wx 124/11

Mountainbiker tötet Fußgänger – Erbin erhält Schmerzensgeld und Schadensersatz
LG Lübeck – Urteil vom 24.06.2011 – 6 O 497/10

Gemeinsames Testament von Eheleuten bindet den überlebenden Ehepartner nicht zwangsläufig
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 07.06.2011 – I-3 Wx 108/11

Pflichtteilsverzicht von Abkömmling des Erblassers erstreckt sich auch auf die Kinder des Abkömmlings
OLG Koblenz – Urteil vom 06.06.2011 – 10 U 150/11

Anfechtung der Ausschlagung einer Erbschaft – Erbe irrt über die Rechtsfolgen seiner Erklärung
OLG Hamm – Beschluss vom 31.05.2011 – I-15 W 176/11

Ausländischer Erbschein reicht in Deutschland zum Nachweis der Erbfolge nicht aus
OLG Bremen - Beschluss vom 19.05.2011 - 3 W 6/10

Erbe, der die Versäumung der sechswöchigen Ausschlagungsfrist angefochten hat, kann kein Nachlassinsolvenzverfahren beantragen
BGH – Beschluss vom 19.05.2011 – IX ZB 74/10

Lebzeitige Zuwendungen an Enkelin schmälern deren Pflichtteilsanspruch
OLG Karlsruhe – Urteil vom 27.4.2011 - 6 U 137/09

Enkel kann nach dem Tod der Großmutter Pflichtteil verlangen, wenn der Vater enterbt und sein Bruder als Alleinerbe eingesetzt wurde
BGH – Urteil vom 13.04.2011 – IV ZR 204/09

Für einen wirksamen Widerruf eines Testaments muss das Testament tatsächlich vernichtet werden
OLG München – Beschluss vom 11.04.2011 – 31 Wx 33/11

Die Erbeinsetzung eines Schlusserben in einem Berliner Testament kann nach Tod eines Ehegatten grundsätzlich nicht mehr abgeändert werden
OLG Hamm – Urteil vom 29.03.2011 - I-10 U 112/10

Das Recht auf Akteneinsicht bei Gericht umfasst auch das Recht, Kopien von einem Testament anzufertigen
Kammergericht – Beschluss vom 17.03.2011 – 1 W 457/10

Pflichtteilsbeschränkung in guter Absicht nur bei Verschwendung oder Überschuldung
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 02.03.2011 – I-3 Wx 214/08

Ausschlagung der Erbschaft „aus allen Berufungsgründen“ führt zum Verlust des Erbrechts
OLG Hamm – Beschluss vom 17.02.2011 - I-15 W 167/10

Die Ausgleichungspflicht beim Pflichtteil - Lebzeitige Zuwendungen werden berücksichtigt
Landgericht Köln - Urteil vom 15.02.2011 - 30 O 173/08

Wie groß ist ein „bedeutender Betrag“ aus einem Nachlass? Testament muss vom Gericht ausgelegt werden
OLG Karlsruhe – Beschluss vom 08.02.2011 – 14 Wx 52/10

Pflichtteil: Anforderungen an ein notarielles Nachlassverzeichnis
OLG Saarbrücken - Beschluss vom 28.01.2011 - 5 W 312/10

Zuwendungen unter Eheleuten für angemessene Altersversorgung führen nicht zu Pflichtteilsergänzungsanspruch
OLG Stuttgart - Beschluss vom 26.01.2011 - 19 W 52/10

Gemeinschaftliches Ehegattentestament mit Schlusserbeneinsetzung der Kinder – Enkelin kann nicht als Erbin benannt werden
OLG Hamm – Beschluss vom 16.12.2010 – 15 Wx 470/10

Überhöhte Rechnungen zur Unzeit führen zur Entlassung des Testamentvollstreckers
Kammergericht Berlin – Beschluss vom 30.11.2010 – I W 434/10

Pflichtteilsstrafklausel nicht beachtet - Stiefkind macht sein Erbrecht durch Geltendmachung Abfindungszahlung kaputt
OLG Düsseldorf - Beschluss vom 23.11.2010 - I-3 Wx 194/10

Sohn trägt Friedhofsgebühren für die Bestattung der Mutter, auch wenn er Erbschaft ausgeschlagen hat
Verwaltungsgericht Münster – Urteil vom 12.11.2010 7 K 1240/10

Grundschulden auf Immobilien werden bei der Berechnung des Pflichtteilsanspruchs nicht berücksichtigt
BGH – Urteil vom 10.11.2010 – IV ZR 51/09

Wann ist ein Rechtsanwalt ein „Fachanwalt für Erbrecht“?
OLG Hamm – Urteil vom 29.10.2010 – 1 AGH 52/10

Aufhebung eines gemeinschaftlichen Testaments bei schwerer Verfehlung des Erben
KG Berlin – Beschluss vom 19.10.2010 – 1 W 361/10

Unklares Testament - Erbeinsetzung oder Vorausvermächtnis - Kinder streiten noch acht Jahre nach dem Erbfall
Amtsgericht Warstein - Beschluss vom 19.10.2010 - VI 62/10

Miterbe hat Anspruch auf vollständigen Grundbuchauszug für Nachlassimmobilien
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 8.10.2010 – I-3 Wx 209/10

Einsetzung von Erben in Testament „gemäß beigefügter Liste“ ist unwirksam
OLG München – Beschluss vom 07.10.2010 – 31 Wx 161/10

Brüderpaar verklagt Stiefschwester auf Pflichtteilsergänzung – Gericht weist Klage ab
Landgericht Paderborn - Urteil vom 03.09.2010 - 2 O 53/10

Gemeinschaftliches Ehegattentestament wird nach Scheidung unwirksam – Und bleibt es auch bei Wiederverheiratung
OLG Hamm – Beschluss vom 26.08.2010 – I-15 Wx 317/09

Wird ein Scheidungsverfahren 21 Jahre nicht betrieben, erlischt das gesetzliche Erbrecht der Ehefrau nicht
Saarländisches OLG – Beschluss vom 24.08.2010 – 5 W 185/10

Bei Pflichtteilsstrafklausel in Berliner Testament führt auch eine einvernehmliche Auszahlung des Pflichtteils zum Verlust des Erbrechts
OLG Frankfurt – Beschluss vom 02.08.2010 – 20 W 49/09

Pflichtteil: Erbe muss notarielles Nachlassverzeichnis nicht vorlegen, wenn Nachlass überschuldet ist
OLG Schleswig – Beschluss vom 30.07.2010 – W 48/10

Erbverzicht hinsichtlich vorhandener Immobilien erklärt - Wie wirkt sich der Verzicht auf die Erbfolge aus?
Amtsgericht Höxter - Urteil vom 30.07.2010 - 3 VI 131/10

Miterbe muss der Veräußerung eines Nachlassgrundstücks zustimmen
OLG Koblenz – Urteil vom 22.07.2010 – 5 U 505/10

Übertragung der gesamten Wohnungseinrichtung im Testament und Bitte ein Vermächtnis zu erfüllen ist noch keine Erbeinsetzung
OLG München – Beschluss vom 15.07.2010 – 31 Wx 33/10

Beerdigungsunternehmer scheitert mit Klage auf Erstattung der Beerdigungskosten gegen Miterben
AG Bottrop – Urteil vom 24.06.2010 – 11 C 87/10

Nachlassgericht darf auch dann nicht auf Konto des Erblassers zugreifen, wenn alle Erben die Erbschaft ausgeschlagen haben
OLG Dresden – Beschluss vom 08.06.2010 – 17 W 510/10

Offene Beihilfeansprüche des Erblassers fallen in den Nachlass
BVerwG – Urteil vom 29.04.2010 – 2 C 77.08

Notarielles Nachlassverzeichnis für den Pflichtteilsberechtigten muss vollständig sein
OLG Saarbrücken – Beschluss vom 26.4.2010 – 5 W 81/10-33

Inhalt von Testament darf von staatlichen Strafermittlungsbehörden nicht verwertet werden
LG Koblenz – Beschluss vom 08.04.2010 – 4 QS 10/10

Erbvertrag bindet die Vertragsschließenden - Erbeinsetzung durch späteres Testament nicht mehr möglich
Amtsgericht Aachen - Beschluss vom 08.03.2010 - 74 M VI 1897/09

„Hausgrundstück geht an Erbin X und darf nicht verkauft werden - Im Verkaufsfalle in Erbmasse“
Landgericht Krefeld – Urteil vom 12.02.2010 – 5 O 352/09

Erbe haftet am Ende nur mit dem Nachlass, nicht mit seinem Privatvermögen
OLG Celle – Urteil vom 14.01.2010 – 6 U 114/09

Nachweis der Erbfolge gegenüber Grundbuchamt durch Erbschein, öffentliches Testament oder eidesstattliche Versicherung?
OLG Köln - Beschluss vom 14.12.2009 - 2 Wx 59/09

Mehrheit von Erben kann Mietvertrag kündigen
BGH – Urteil vom 11.11.2009 – XII ZR 210/05

Wann beginnt die Ausschlagungsfrist bei gesetzlicher Erbfolge?
OLG Rostock – Beschluss vom 10.11.2009 – 3 W 53/08

Antragsteller im Erbscheinverfahren hat Kosten für Schriftgutachten und medizinischen Sachverständigen zu tragen
LG Saarbrücken – Beschluss vom 30.10.2009 – 5 T 227/09

Anrechnung von Vorempfängen auf das Vertragserbe - Reicht hier eine privatschriftliche Anordnung?
BGH – Urteil vom 28.10.2009 – IV ZR 82/08

Fälschung eines Testaments muss nachgewiesen werden – Inhalt eines Testaments hat Vermutung der Richtigkeit für sich
OLG München – Beschluss vom 28.07.2009 – 31 Wx 28/09

Ein Testament kann auch in Briefform errichtet werden – Das Brieftestament
OLG Schleswig – Beschluss vom 29.05.2009 – 3 Wx 58/04

Testamentsvollstrecker muss sittenwidrig hohes Honorar zurückbezahlen
LG Köln - Urteil vom 14.05.2009 - 15 O 586/08

Ausgleichsanspruch unter Miterben verjährt erst nach 30 Jahren
OLG Oldenburg – Urteil vom 05.05.2009 – 12 U 3/09

Vermächtnis von Gegenständen, die dem Erblasser gar nicht (mehr) gehören, ist unwirksam
OLG Rostock – Beschluss vom 16.04.2009 – 3 W 9/09

Ehefrau darf als Nichterbin nach Tod des Ehemanns Girokonto nicht aufgrund einer postmortalen Vollmacht auf sich umschreiben
BGH – Urteil vom 24.03.2009 – XI ZR 191/08

Vorläufiger Erbe muss nach Ausschlagung des Erbes vereinnahmte Nachlassgelder an den endgültigen Erben herausgeben
OLG Schleswig – Beschluss vom 12.03.2009 – 3 W 58/08

"Ersatzerben will ich heute nicht benennen" - Wer wird Erbe, wenn der durch Testament eingesetzte Erbe die Erbschaft ausschlägt?
OLG München – Beschluss vom 04.03.2009 – 31 Wx 73/08

Vermögensloser Erbe darf von Erbengemeinschaft nicht vorgeschickt werden, um mittels Prozesskostenhilfe einen Nachlassanspruch durchzusetzen
Saarländisches OLG – Beschluss vom 30.01.2009 – 5 W 39/09

Nachlass überschuldet – oder doch nicht? Erben schlagen Erbe aus und fechten diese Erklärung nachfolgend an
OLG Hamm – Beschluss vom 29.01.2009 – 15 Wx 213/08

Erbe ist mit Vermächtnis und Testamentsvollstreckung beschwert und schlägt deswegen die Erbschaft aus
OLG Stuttgart – Urteil vom 29.01.2009 – 19 U 150/08

Eine Volljährigenadoption darf nicht vorzugsweise durch steuerliche Überlegungen motiviert sein
OLG München – Beschluß vom 19.12.2008 – 31 Wx 49/08

Arzt muss Krankenunterlagen eines verstorbenen Patienten an Erben herausgeben
OLG München – Urteil vom 09.10.2008 – 1 U 2500/08

Testament auf Notizzettel – Testierwille wird von Gericht verneint
OLG München – Beschluss vom 25.09.2008 – 31 Wx 42/08

Nachlass „wohl eher überschuldet“ – Ausschlagung der Erbschaft nicht wegen Irrtums anfechtbar
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 05.09.2008 – 3 Wx 123/08

Erbeinsetzung der Geliebten ist regelmäßig wirksam – Testament nicht sittenwidrig
OLG Düsseldorf – Beschluss vom 22.08.2008 – I-3 Wx 100/08

Grob fehlerhafte Berechnung seiner Vergütung führt zur Entlassung des Testamentsvollstreckers
OLG München – Beschluss vom 09.07.2008 – 31 Wx 3/08

Im Testament „vergessene“ Ehefrau kann das Testament nicht wirksam anfechten
OLG München – Beschluss vom 07.05.2008 – 31 Wx 12/08

Veruntreuungen des Testamentvollstreckers führen nicht zu Schadensersatzanspruch gegen die kontoführende Bank
OLG Koblenz – Beschluss vom 28.04.2008 – 5 U 27/08

Ohne Testament kein Erbrecht – Hinweis auf Äußerungen der Erblasserin reicht nicht aus
OLG München – Beschluss vom 16.04.2008 – 31 Wx 94/07

Verjährung des Pflichtteils - Wann hat man von Enterbung "Kenntnis" ?
OLG Düsseldorf - Urteil vom 25.01.2008 - I-7 U 2/07

Beschwerde gegen die Person des Testamentvollstreckers – Der Erbe muss in seinen Rechten betroffen sein
OLG Hamm – Beschluss vom 22.01.2008 – 15 W 334/07

Erblasser stellt Vermächtnis unter eine Bedingung – Vermächtnisnehmer klagt vor Gericht
OLG Bamberg – Urteil vom 17.12.2007 – 4 U 33/07

Tochter kann nicht bevollmächtigt werden, für den Vater die Ausschlagung einer Erbschaft zu erklären
OLG Zweibrücken – Beschluss vom 13.11.2007 – 3 W 198/07

Abfindungsvergleich hinsichtlich Pflichtteilsanspruch bleibt grundsätzlich wirksam, auch wenn sich Verhältnisse nachträglich ändern
OLG Koblenz – Urteil vom 28.06.2007 – 5 U 209/07

Geschiedene Ex-Ehefrau kann nach Tod des Erblassers von der zweiten Ehefrau Auskunft über den Nachlass verlangen
AG Bad Homburg – Urteil vom 31.05.2007 - 93 F 12/06 UE

Will man sein Erbrecht vor Gericht feststellen lassen, muss man die Klage gegen alle anderen Miterben richten
LG Hamburg – Urteil vom 25.05.2007 – 323 O 23/07

Fälschung eines Testaments – Im Testament eingesetzte Erbin verliert Erbrecht
OLG Frankfurt – Urteil vom 27.04.2007 – 24 U 6/05

Zahlungen aus Lebensversicherung an Ehegatten erhöhen den Pflichtteil als ergänzungspflichtige Schenkung
LG Göttingen – Urteil vom 23.03.2007 – 4 S 6/06

Pflichtteilsergänzung scheitert auch dann, wenn Erblasser aus einer Schenkung nachträglich ein entgeltliches Geschäft macht
BGH – Urteil vom 14.02.2007 – IV ZR 258/05

Zwei Erben im Erbvertrag – Bekommt einer alles, wenn einer der Erben vor dem Erbfall verstirbt?
OLG München – Beschluss vom 06.07.2006 – 31 Wx 35/06

Vertragserbe darf vom Erblasser nicht durch lebzeitige Schenkung benachteiligt werden
BGH – Urteil vom 25.01.2006 - IV ZR 153/04

Erbverzicht ist sittenwidrig und nichtig, wenn Unerfahrenheit des Verzichtenden ausgenutzt und Vermögen nicht offen gelegt wird
OLG München – Urteil vom 25.01.2006 – 15 U 4751/04

Ein am Computer ausgedrucktes Testament ist unwirksam
OLG Hamm – Beschluss vom 10.01.2006 – 15 W 414/05

Anrechnung von lebzeitigen Zuwendungen auf den Pflichtteil – Erblasser kann den Wert der Zuwendung bestimmen
Bayerischer Verfassungsgerichtshof – Entscheidung vom 16.12.2005 – Vf. 129-VI/04

Bundesverfassungsgericht beurteilt das Pflichtteilsrecht als verfassungskonform
Bundesverfassungsgericht - Beschluss vom 19.04.2005 -  1 BvR 1644/00 und 1 BvR 188/03

Erbschaft kann auch von Sozialhilfeempfänger ausgeschlagen werden
LG Aachen – Beschluss vom 04.11.2004 – 7 T 99/04

„Gesetzliche Erben“ als Bezugsberechtigte bei einer Lebensversicherung – Die Testamentserbin erhält nichts
OLG Köln – Urteil vom 16.06.2004 – 5 U 208/03

Wer den Erblasser vorsätzlich tötet, ist erbunwürdig und verliert sein Erbrecht
OLG Koblenz – Urteil vom 16.01.2004 – 8 U 1467/02

Gutachten im Betreuungsverfahren rechtfertigt nicht die Annahme der Testierunfähigkeit der Erblasserin
OLG Celle - Beschluss vom 11.03.2003 - 6 W 16/03

Bei einem Erbstreit vor Gericht muss das Testament im Original vorgelegt werden
BayObLG – Beschluss vom 21.11.2001 – 1Z BR 47/01

Erbeinsetzung der Ehefrau eines Heimangestellten – Testament unwirksam
OLG Frankfurt – Beschluss vom 29.01.2001 – 20 W 71/99

Das Pflichtteilsrecht verstößt nicht gegen das Grundgesetz
BVerfG - Beschluss vom 30.08.2000 - 1 BvR 2464/97

Ausschlagung der Erbschaft kann noch über zwei Jahre nach Testamentseröffnung fristgemäß sein
BGH – Urteil vom 05.07.2000 – IV ZR 180/99

Erbeinsetzung eines Betreuers - Testament der Betreuten ist sittenwidrig
OLG Braunschweig – Beschluss vom 04.11.1999 – 2 U 29/99

Erbschaft kann erst ausgeschlagen werden, wenn der Erbfall eingetreten ist
BGH – Urteil vom 08.10.1997 – IV ZR 236/96

Gemeinschaftliches Testament von Eheleuten kann nach Scheidung und nachfolgender Wiederverheiratung weiter gelten
BayObLG – Beschluss vom 23.05.1995 – 1Z BR 128/94

Gründe für den Entzug des Pflichtteils müssen im Testament konkret angegeben werden
BGH – Urteil vom 27.02.1985 – IVa ZR 136/83

Erbrecht